Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik? dpa/APOTHEKE ADHOC, 14.10.2019 16:42 Uhr

Berlin - Der Einfluss von Nanoplastik auf die Gesundheit wird seit einiger Zeit heiß diskutiert. Wissenschaftler vom Limes-Institut der Universität Bonn haben sich das Ziel gesetzt, in den kommenden fünf Jahren zu erforschen, welchen Einfluss Plastik auf die Entwicklung neurologischer Erkrankungen hat. Das Projekt „NanoGlia“ erhielt die Auszeichnung „Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrats, welche mit einer Förderung in Höhe von 1,5 Millionen Euro verbunden ist.

In einer Vielzahl von Ökosystemen wurde bereits Mikro- und Nanoplastik nachgewiesen. Doch die Verschmutzung durch kleinste Kunststoff-Teilchen ist nicht nur ein Umweltrisiko: „Es wird darüber spekuliert, dass sie in das Nahrungsnetz eindringen und von dort aus durch die Nahrungskette vom Menschen aufgenommen werden“, erklärt Dr. Elvira Mass, Leiterin des Forschungsprojektes. Das aufgenommene Nanoplastik steht im Verdacht vom Darm aus resorbiert zu werden und so in das Lymph- und Kreislaufsystem zu gelangen. Von dort aus könnte es die Blut-Hirn-Schranke überwinden und zu bisher nicht bekannten Schäden führen.

Ein wichtiger Teil der Untersuchungen stellen die sogenannten „Mikroglia“ dar: Es handelt sich dabei um wichtige Neuroimmunzellen, die eine Verteidigungsfunktion besitzen und Umweltveränderungen erfassen und auf sie reagieren. Unter anderem mithilfe von Tiermodellen wollen die Forscher untersuchen, welche Arten von Nanoplastik das Gehirn erreichen und dort von den Mikroglia aufgenommen wird.

Das Ziel: Es soll ermittelt werden, ob dies zu einer akuten oder chronischen Aktivierung der Immunzellen führt und dadurch neurologische Störungen ausgelöst werden. Hinweise darauf könnten Verhaltensänderungen sowie zelluläre und molekulare Veränderungen im Gehirn der Versuchstiere liefern, die nach der Verabreichung von Nanoplastik auftreten. Neben den Tiermodellen nutzen die Wissenschaftler viele neue Techniken, wie beispielsweise die Einzelzell-Sequenzierung, um die molekularen Mechanismen im Detail zu verstehen. „Dieses Projekt wird es uns ermöglichen, erst Erkenntnisse über die umweltbedingte Pathogenese neurologischer Erkrankungen zu gewinnen, die von Nanoplastik in unserer Umwelt ausgelöst werden kann“, sagte Mass.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Coronavirus

Südkorea meldet erneuten Anstieg»

Sonder-Jour Fixe wegen Covid-19

BfArM: Verfallware gegen Lieferengpässe?»

Ausgangsbeschränkung

Apothekerkammer: Beschäftigungsverbot für Schwangere»
Markt

Corona-Schutz

Trotz Plexiglas: Kunden sollen Mundschutz tragen»

Fabian Kaske im Podcast

OTC-Versand explodiert – Corona verschiebt Marktanteile»

180 Millionen Franken

eRezept und Corona-Boom: Zur Rose sammelt Geld ein»
Politik

Unzureichende Finanzzusagen

Klinikchefs schreiben Brandbrief»

Corona-Krise

Altmaier verteidigt Hilfsprogramm»

Keine Debatten über Erleichterungen

Kanzleramtschef: Kontaktsperre mindestens bis 20. April»
Internationales

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»

Österreich

Ermittlung wegen Covid-19-Ausbreitung in Ischgl»
Pharmazie

Verbreitung von Sars-CoV-2

Feinstaub als Virus-Katapult?»

Zulassungsempfehlungen in der EU

Novartis: Erfolg bei Zolgensma und Cosentyx»

Durchseuchung mit Sars-CoV-2

Studie soll Herdenimmunität ermitteln»
Panorama

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Virologe: Corona-Tests könnten deutlich ausgeweitet werden»

WIR GEGEN CORONA

Videogrüße aus der Krise»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Jetzt in Ihrer Apotheke: 4-lagige Sonderausgabe»

Lieferungen werden beschlagnahmt

Schutzkleidung: Apotheken im Stich gelassen»

Corona-Krise

Kurzarbeit: Was heißt das?»
PTA Live

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»

In Hessen heißt es zu Hause lernen

PKA- und PTA-Schüler gehen ins Home-Office»
Erkältungs-Tipps

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»

Influenza vs. Erkältung

Grippeschutzimpfung: Einfluss auf Erkältungen?»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»