Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik? dpa/APOTHEKE ADHOC, 14.10.2019 16:42 Uhr

Berlin - Der Einfluss von Nanoplastik auf die Gesundheit wird seit einiger Zeit heiß diskutiert. Wissenschaftler vom Limes-Institut der Universität Bonn haben sich das Ziel gesetzt, in den kommenden fünf Jahren zu erforschen, welchen Einfluss Plastik auf die Entwicklung neurologischer Erkrankungen hat. Das Projekt „NanoGlia“ erhielt die Auszeichnung „Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrats, welche mit einer Förderung in Höhe von 1,5 Millionen Euro verbunden ist.

In einer Vielzahl von Ökosystemen wurde bereits Mikro- und Nanoplastik nachgewiesen. Doch die Verschmutzung durch kleinste Kunststoff-Teilchen ist nicht nur ein Umweltrisiko: „Es wird darüber spekuliert, dass sie in das Nahrungsnetz eindringen und von dort aus durch die Nahrungskette vom Menschen aufgenommen werden“, erklärt Dr. Elvira Mass, Leiterin des Forschungsprojektes. Das aufgenommene Nanoplastik steht im Verdacht vom Darm aus resorbiert zu werden und so in das Lymph- und Kreislaufsystem zu gelangen. Von dort aus könnte es die Blut-Hirn-Schranke überwinden und zu bisher nicht bekannten Schäden führen.

Ein wichtiger Teil der Untersuchungen stellen die sogenannten „Mikroglia“ dar: Es handelt sich dabei um wichtige Neuroimmunzellen, die eine Verteidigungsfunktion besitzen und Umweltveränderungen erfassen und auf sie reagieren. Unter anderem mithilfe von Tiermodellen wollen die Forscher untersuchen, welche Arten von Nanoplastik das Gehirn erreichen und dort von den Mikroglia aufgenommen wird.

Das Ziel: Es soll ermittelt werden, ob dies zu einer akuten oder chronischen Aktivierung der Immunzellen führt und dadurch neurologische Störungen ausgelöst werden. Hinweise darauf könnten Verhaltensänderungen sowie zelluläre und molekulare Veränderungen im Gehirn der Versuchstiere liefern, die nach der Verabreichung von Nanoplastik auftreten. Neben den Tiermodellen nutzen die Wissenschaftler viele neue Techniken, wie beispielsweise die Einzelzell-Sequenzierung, um die molekularen Mechanismen im Detail zu verstehen. „Dieses Projekt wird es uns ermöglichen, erst Erkenntnisse über die umweltbedingte Pathogenese neurologischer Erkrankungen zu gewinnen, die von Nanoplastik in unserer Umwelt ausgelöst werden kann“, sagte Mass.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Mobiles Couponing

Kein „Eckes-Edelkirsch-Effekt“ für Apotheken»

Drogerieketten

Neues von Tetesept: Depot-, Kompakt- und Minitablette»

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»
Politik

GKV-Spitzenverband

eRezept: BMG schon einmal gescheitert»

Digitalisierung

Psychotherapeuten warnen vor App-Flut»

Westfalen-Lippe

eMedikationsplan: Test startet im Januar  »
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

SSRi/SNRI

Antidepressiva: Neue Warnhinweise»

Arzneimittelfälschungen

Xarelto: Weitere gefälschte Chargen bestätigt»

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»
Panorama

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»

Prozess wird fortgesetzt

Rezeptfälscher gegen Auflage aus U-Haft entlassen»

Tierseuchen

Schweinepest: Weitere 18 Fälle nahe der deutschen Grenze»
Apothekenpraxis

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Pillpack

Nächster Schritt: „Amazon Pharmacy“»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»