Arzneimittelkriminalität

Cellcept: Fünf weitere Chargen gefälscht APOTHEKE ADHOC, 19.04.2018 08:59 Uhr

Berlin - Neue Erkenntnisse im Fälschungsfall Cellcept 500 mg: Das Mycophenolatmofetill-haltige Arzneimittel von Roche zu 150 Filmtabletten wurde in weiteren fünf Chargen gefälscht. Weitere potenzielle Fälschungsfälle sind möglich.

Bislang wurden 13 Chargen als gefälscht identifiziert. Nun kommen fünf weitere Produktionsreihen hinzu. Wie zuvor handelt es sich um Ware in deutsch-niederländisch-österreichischer Aufmachung, die auf den deutschen Markt gebracht wurde.

Die real existierenden Chargen wurden für die Niederlande, Frankreich, Norwegen, Belgien und Deutschland zertifiziert. Es handelt sich um folgende Chargen, die illegal umverpackt wurden:

  • E0458B01 (Verfalldatum 01/2020) und E0507B01 (Verfalldatum 03/2020), im Original in französischer Aufmachung für den französischen Markt bestimmt,
  • E0469B01 (Verfalldatum 01/2020) und E0512B01 (Verfalldatum 03/2020), im Original in niederländischer Aufmachung für den niederländischen Markt bestimmt und
  • E0479B01 (Verfalldatum 02/2020), im Original in belgischer Aufmachung für den belgischen Markt bestimmt

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema