Berlin

Tödlicher Unfall vor Apotheke

, Uhr

Vor einer Berliner Apotheke kam es gestern Abend zu einem tragischen Verkehrsunfall: Kurz nach 18 Uhr erfasste im Stadtteil Moabit ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug einen Fußgänger; der 69-Jährige erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Der Fahrer war unter zunächst unklaren Umständen von der Fahrbahn abgekommen. Nach eigenen Aussagen musste er mit seinem „Smart“ einem vor ihm wendenden Autofahrer ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Dadurch kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, erfasste den auf dem Gehweg laufenden Fußgänger und stieß gegen die Eingangstür der DocMorris-Apotheke. Weitere Passanten und Kunden der Apotheke wurden laut Polizeisprecher nicht verletzt. Zum Ausmaß des Sachschadens äußerte sich die Polizei nicht.


Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Für Kinder lebensbedrohlich
Sorge vor gefährlicher Mpox-Variante
Betrunkener bricht in Apotheke ein
Trotz Licht: Einbruch im Notdienst
Mehr aus Ressort
„Das haben die in Berlin wohl vergessen“
Keine Ausbildung in Light- und Zweig-Apotheken

APOTHEKE ADHOC Debatte