Österreich

Kammerpräsident tödlich verunglückt

, Uhr
Berlin -

Johann (Hans) Tesar, Präsident der Landesapothekerkammer im österreichischen Burgenland, kam gestern bei einem Autounfall ums Leben. Tesar prallte mit seinem Wagen gegen ein Brückengeländer. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Tesar war am Sonntagnachmittag von Türnitz in Richtung Annaberg unterwegs. Die Straße war nach einem Regenschauer nass. Auf einer Brücke verlor Tesar offenbar die Kontrolle über seinen BMW. Er krachte in das Geländer der Brücke. Trotz schneller Hilfe konnte er nur noch tot geborgen werden.

Die Burgenländische Apothekerschaft zeigt sich betroffen über den Tod des Kammerpräsidenten. „Unsere Gedanken gelten nun seiner Familie. Die Nachricht vom plötzlichen Unfalltod erfüllt uns alle mit großer Trauer“, so Vizepräsidentin Maria Böcskör. Sie wird Tesar bis zur Neuwahl des Präsidenten vertreten. Auch die Österreichische Apothekerkammer ist „tief bestürzt“ über Tesars Tod.

Tesar führte die Geschäftsstelle seit 1987 und war damit länger als alle anderen Landespräsidenten im Amt. Der 65-Jährige Landapotheker leitete die Burgenland-Apotheke in Siegendorf. Tesar vertrat außerdem als Obmann des Bundeslands Burgenland die selbstständigen Apotheker Österreichs im Apothekerverband.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
915 Tabletten und 10 Infusionslösungen
Zoll beschlagnahmt riesiges Arzneimittelpaket
Diensthund erwischt Täter
Muffin fasst Apothekeneinbrecher
Polizei stellt Präparate sicher
Ozempic: Apothekenteam beendet Diebeszug
Mehr aus Ressort
Medgate kooperiert mit Galenica
Schweiz: Arzt-Zuschaltung in der Apotheke
„One Day to #SaveOurPharmacies“
20. Juni: Apothekenprotest in Großbritannien

APOTHEKE ADHOC Debatte