Revoice of Pharmacy

Singende Gesundheitsbeamte, rockende Apotheker

, Uhr
Berlin -

Der Countdown für Revoice of Pharmacy läuft – bis 30. Juni können sich Talente aus Apotheken bewerben. Wir haben uns in Deutschland umgehört: Aus allen Orten kommen schöne Klänge! Die Mitarbeiter des Gesundheitsministers haben einen Chor und die Deutsche Apotheker Big Band rockt regelmäßig das Land.

Nur wenige kommen in den Genuss, den Hauschor des Bundesministeriums für Gesundheit live zu erleben. Denn hauptsächlich treten die Sänger auf Mitarbeiterveranstaltungen wie Sommerfest und Weihnachtsfeier auf. Geprobt wird daher nicht regelmäßig, sondern verstärkt vor einem geplanten betriebsinternen Auftritt.

Gegründet wurde der Chor vor etwa fünf Jahren. Ihren wohl bekanntesten öffentlichen Auftritt hatten die Beamten im Dezember 2013. Der Hauschor gab ein kleines A-capella-Konzert zur Verabschiedung von Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP). „Wer hat sich all diese Gesetze ausgedacht? Das war das BMG und auch die FDP“, sangen die Mitarbeiter, darunter Michael Meier und Silke Baumann aus dem Apotheken- beziehungsweise Arzneimittelreferat sowie Dr. Roland Jopp und Christian Albrecht aus der Öffentlichkeitsarbeit.

Hermann Gröhe (CDU), der das Amt übernommen hatte, lobte die Einlage als „wunderbare Bilanz einer starken Arbeit“. Er freue sich, dass der Abschied in Dur gesungen werden konnte. Den Gesang begleiten zuweilen einige Chormitglieder mit Instrumenten. Unter anderem werden Klavier und Gitarre gespielt.

Ein größeres Publikum erreicht die Deutsche Apotheker Big Band. Die Damen und Herren spielten kürzlich ihr 50. Konzert. Die Truppe rockte Bretten im Amthof mit einem Open-Air. Dort versammelten sich bei schönem Wetter rund 150 Zuhörer. Wo es mit der Posaune der Band nicht ganz so gut klappte, sprangen kurzerhand begeisterte Brettener ein.

Die Geschichte der Band begann vor 17 Jahren in einem Notdienst. Dr. Eckard Schleiermacher aus der Nähe von Dresden kam in einer eher einsamen Nacht die Idee: „Unter 20.000 Apothekern in ganz Deutschland müssten doch einige brauchbare Jazzmusiker dabei sein.“ Gedacht, getan: Schleiermacher startete einen Aufruf in der Fachpresse. Der Pharmazeut legte auch gleich einen Treffpunkt fest, dieser sollte möglichst zentral liegen und für alle Interessenten gut erreichbar sein. So ziemlich in der Mitte liegt Markenzell. Im März 2000 trafen sich so zwölf musikbegeisterte Apotheker zum ersten Probewochenende.

Die Big Band ist eine bunte Truppe. Die Mitglieder kommen nicht nur aus allen Teilen Deutschlands, sondern auch aus allen vorstellbaren Fachrichtungen. Unter den Künstlern sind Studenten, Rentner und aktive Pharmazeuten aus den Bereichen öffentliche Apotheke, Industrie, Krankenhaus oder Forschung. Sie verbindet nicht nur der Beruf, sondern auch die Leidenschaft für die Musik, die das Publikum mitreißt. In ihrem Repertoire befinden sich mehr als 70 Songs mit heilender Wirkung, Nebenwirkung ausgeschlossen.

Ihren ersten Auftritt hatte die Band im Herbst 2001 auf dem Deutschen Apothekertag, nur zwei Probewochenenden hatten die Musiker zur Verfügung, um in München 13 Titel zum Besten zu geben. Mit durchschlagendem Erfolg. Bereits im Jahr 2005 nahmen die Pillendreher ihre erste CD „Fever“ auf. An zwei halben Tagen wurden elf Titel eingespielt. Im Jahr 2013 folgte die zweite CD mit dem Titel „Feels so good“.

Sind auch sie nicht scheu und würden gern im Scheinwerferlicht beziehungsweise im Studio stehen? Hat auch ihre Stimmgewalt eine heilende Wirkung? Dann machen Sie mit bei Revoice of Pharmacy. So einfach geht's: Jeder ab 18 Jahren, der Apotheker, PTA, PKA, Pharmaziestudent oder Azubi in Apothekenberufen ist, kann bei Revoice of Pharmacy mitmachen. Einfach Video (Handyqualität ist ausreichend) mit zwei Songs mit unterschiedlichen Tempi (Uptempo oder Midtempo und Ballade) aufnehmen und darauf achten, dass der Gesang gut zu hören ist.

Das Videoformat sollte MPEG-4 (.mp4) oder Quicktime (.mov) sein. Einsendeschluss ist der 30. Juni. Hier geht's zu den detaillierten Bewerbungs-Infos und zu den Videos mit Kim und ihren Mitstreiterinnen 2016! Aus den Einsendungen werden fünf Stimmen ausgesucht, die für ein professionelles Vocal-Coaching nach Berlin eingeladen werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Insekten lassen sich auf Apotheken-A nieder
Wegen Bienenschwarm: Apotheke muss schließen
Mehr aus Ressort
„Traum der eigenen Apotheke nie aufgegeben“
Erst Inhaberin, dann Angestellte, jetzt Neuanfang

APOTHEKE ADHOC Debatte