Videogruß an Bundesregierung

Protestsong: Apotheken senden Weihnachtsbotschaft

, Uhr
Weihnachtsbotschaft: Zahlreiche Apotheken unterstützen den Protestsong.
Berlin -

Apothekerin Doreen Wegner aus Mecklenburg-Vorpommern forderte kürzlich ihre Kolleg:innen im ganzen Land zu einer Protestaktion auf. Mit Erfolg: Viele Apotheken haben sich beteiligt und Fotos geschickt. Wegner hat dem Weihnachtslied „Still, still, still…“ einen neuen Text verliehen. Ihre spezielle musikalische Botschaft richtet sich an die verantwortlichen Gesundheitspolitiker der Bundesregierung.

Für eine Diashow zu dem Song, eingespielt am Klavier, sollten die Apothekenteams Fotos von sich aufnehmen und dabei eines von mehreren Schlagwortschildern in die Kamera halten. Gesagt, getan. Die Resonanz war groß: Viele Apotheken haben sich an der Aktion beteiligt, mehr als zwei Dutzend Motive sind zusammengekommen. Nun ist das Video fertig und kann auf Youtube angesehen werden:


„Während der Pandemie vor den Karren gespannt und jetzt von den Politikern übersehen. Wir sind enttäuscht und hoffen so sehr, dass die Politik mit uns Apothekern vor Ort im Gespräch bleiben“, heißt es im Erklärtext zum Video. „Gemeinsam schaffen wir sicher sinnvolle und nachhaltige Veränderungen im Gesundheitssystem. Aber dafür bedarf es alle Mitarbeiter die im Gesundheitswesen arbeiten. Bitte macht was Gutes draus. Eure Apotheken vor Ort.“

„Still still, still, weil die Bundesregierung das so will“

Der Refrain „Still, still,still…“ findet sich derzeit in vielen Schaufenstern wieder. Und Wegner erneuert ihre Aufforderung an alle Mitstreiter, sich zusammenzuschließen und sich angesichts der verfehlten Gesundheitspolitik eine Lobby zu verschaffen. Sie betont die Notwendigkeit, nicht immer nur darauf zu schimpfen, was alles schiefläuft, sondern dagegen etwas zu unternehmen.

Auch wenn das Video jetzt fertiggestellt ist, sollten die Schlagworte laut Wegner weiterhin in den Schaufenstern zu lesen sein. Wegner hatte hierfür auf Facebook eine Reihe an Beispielen aufgeführt. Unter anderem:

  • Im Notdienst – Allein gelassen
  • Weite Wege / -zig Kilometer zur nächsten Apotheke
  • Sinnfreie Bürokratie
  • Kaputt gespart
  • Was soll das?
  • Wertschätzung = NULL
Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Die Versorgung geht den Bach runter“
Heilberufe: Kampfansage an Lauterbach
Mehr aus Ressort

APOTHEKE ADHOC Debatte