Mitarbeiter gesucht

Erste Apotheke mit 25 Silvia Meixner, 20.01.2018 08:56 Uhr

Berlin - Ein Anruf bei Nadine Rockstroh im Vogtland ist angesichts ihres Optimismus wie ein Frische-Kick: Vor wenigen Tagen hat die 25-Jährige ihre erste eigene Apotheke eröffnet. Als Tochter einer Apothekerin ist sie in der Offizin aufgewachsen. Da lag der Berufswunsch nahe.

Mögen anderswo Apotheken schließen, sie ist vom Erfolg ihres Projekts überzeugt. Die neue „Lieblingsapotheke“ haben die Bürger Reichenbachs nämlich quasi eingefordert. „Schon vor einigen Jahren hat der Seniorenverband gesagt, dass im Gebiet um den Wasserturm eine Apotheke fehlt“, sagt Rockstroh. Aber es gab keine passende Immobilie. Bis vor einigen Monaten. Da schloss das Matratzengeschäft und plötzlich war die Chance da. „Ich habe mit meiner Mutter die Immobilie angeschaut und wusste, dass ich das machen will.“

Sofort entstand vor ihrem geistigen Auge die Apotheke, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft eines der Wahrzeichen Reichenbachs befindet. Der Wasserturm wurde im Jahr 1926 im Stile des Funktionalismus erbaut und ist bundesweit einzigartig. Von seiner Spitze aus hat man einen herrlichen Ausblick bis ins Thüringer Vogtland. Das zweite Wahrzeichen der Stadt ist die Göltzschtalbrücke, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Der Viadukt mit 98 Bögen ist ein Wahrzeichen des Vogtlands und überspannt die Bahnstrecke Leipzig/Hof über dem Tal der Göltzsch zwischen Reichenbach und Netzschkau.

Der Wasserturm ist auch im Logo der Lieblingsapotheke zu sehen, das den schlichten Turm in Schwarz-Weiß in einem roten Herz zeigt. Im Viertel rund um den Wasserturm gibt es einige Wohnblocks, gegenüber einen Lidl, nebenan befindet sich ein Kaufland, Obi, Aldi und Netto sind in Laufnähe. „Die Lage ist 1A“, sagt die Apothekerin. Und die nächste Apotheke ist rund eine Viertelstunde in Richtung Innenstadt entfernt. Bei 21.200 Einwohnern hat Reichenbach nun fünf Apotheken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte