Dinge, die ein Apotheker nie sagen würde (Teil 4)

Neues Jahr, gleicher Wahnsinn

, Uhr
Berlin -

Die Eindrücke der Weihnachtszeit sind bei vielen Kollegen nachhaltig: Selten wird so viel von Apothekern verlangt wie vor, während und zwischen den Feiertagen. Adventskalender, Weihnachtsgeschenke, Notdienste – das Wunschportfolio der Kunden ist umfassend. Nicht selten kommt es dabei zu mehr oder weniger lustigen, mindestens aber einprägsamen Begegnungen. Mit etwas Abstand ist die eine oder andere Anekdote aus der Offizin aber auch wieder schwer amüsant.

Nicht immer kann man so reagieren, wie man gerne würde – auf die Zunge beißen gehört für Apotheker und PTA zum Job. Die Facebook-Seite „Dinge, die ein Apotheker nie sagen würde“ sammelt die unausgesprochenen Antworten auf besondere Kundenwünsche oder -fragen. Inzwischen lachen dort mehr als 7000 Apothekerinnen, Apotheker und PTA über die launige Sprüchesammlung.

Wer sich nicht bei Facebook anmelden möchte, muss künftig trotzdem nicht mehr alleine schmunzeln: Den vierten Teil der Reihe gibt es jetzt bei APOTHEKE ADHOC. Wir präsentieren in regelmäßigen Abständen die neuesten und witzigsten Anekdoten aus der Apotheke – in einer wachsenden Galerie. In dieser Woche: DIY-Tampons, Pharmazieräte, Bürokraten.

Wenn Sie selbst Witziges oder Skurriles aus der Apotheke berichten können, kommentieren Sie gerne unten Ihre Erlebnisse oder schreiben Sie uns eine Mail an community(@)apotheke-adhoc.de.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
E-Rezept schon eingepreist
Redcare: Aktie crasht
Mehr aus Ressort
Melmsche Hirsch-Apotheke
Apothekerin in elfter Generation

APOTHEKE ADHOC Debatte