Baden-Württemberg

Medikationsplan aus der Universität Julia Pradel, 15.10.2014 17:44 Uhr

Berlin - Medikationspläne sind bei Patienten noch nicht weit verbreitet. Das wollen Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg ändern. In ihrer Stadt und dem umliegeneden Rhein-Neckar-Kreis haben sie deshalb das „Aktionsbündnis sichere Arzneimittelanwendung“ gegründet und das Projekt „Mein Plan“ gestartet. Unterstützt wird die Initiative, mit der die Bevölkerung für das Thema Medikationsplan sensibilisiert werden soll, von der Apothekerkammer.

Das Aktionsbündnis, eine Kooperation zwischen dem Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis und dem Uniklinikum, wurde 2013 im Rahmen der kommunalen Gesundheitskonferenz gegründet. Die Projektpartner verfolgen drei wesentliche Ziele: Sie wollen die Bürger für die Risiken der Arzneimittelanwendung sensibilisieren, die Arzneimitteltherapiesicherheit nachhaltig verbessern und dabei mit allen Akteuren kooperieren.

Im Vorfeld hat das Bündnis von Juni bis August mehr als 5300 über 65-Jährige zur Arzneimittelanwendung und ihrem Umgang mit Medikationsplänen gefragt. Mehr als die Hälfte antwortete, immer noch laufen Antworten ein. Nahezu 90 Prozent der Befragten gaben an, regelmäßig Arzneimittel einzunehmen. Einen Medikationsplan besitzt demnach jeder zweite Patient.

Die meisten Patienten verwendeten den Plan bereits seit über einem Jahr und bei einem Drittel wurde er das letzte Mal vor mehr als einem Jahr aktualisiert. Im überwiegenden Teil der Fälle wurde der Medikationsplan vom oder mit dem Hausarzt erstellt. Jeder zehnte Patient hat den Plan ausschließlich selbst erarbeit

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Quartalsbericht

dm steigert Umsatz»

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose präsentiert Apobox»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

Drogerieketten

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»