Kürbis-Challenge

Apotheke: Das ist die beste Kürbissuppe

, Uhr
Berlin -

Kürbisse wo man hinsieht – das Pflanzengewächs ist nicht nur als Halloween-Dekoration beliebt. Auch verarbeitet als Suppe gehört es zu den Lieblingszutaten vieler Gourmets. Die Apotheke in der MED in Mainz nahm diese Leidenschaft zum Anlass und suchte im Team das beste Rezept – mit Verkostung, versteht sich.

Mit dem eigenen Kürbissuppenrezept verhält es sich für manche Kochfans ein bisschen wie mit Apfelkuchen. Das eigene Rezept schmeckt einem am besten. Genau das wollte das Apothekenteam aus Mainz herausfinden. Fünf Mitarbeiter kündigten an, zu Hause eine Suppe zu kochen und diese mit in den Betrieb zu bringen.

In der Apotheke warteten zehn hungrige und neugierige Testesser aus dem Team. Die Siegersuppe sollte nicht nur lecker, sondern perfekt sein. Die Ansprüche waren groß. Überzeugt hat die kritischen Gourmets das Rezept der Chefin, das asiatisch angehaucht ist.

Die Idee zur Rezept-Challenge sei gut angekommen, sagt Sarah Beitz. Sie ist seit September für das Marketing des lokalen Verbundes verantwortlich, zu dem sieben Apotheken in der Umgebung gehören. Das Rezept und ein Foto der Gewinnersuppe veröffentlichte sie bei Facebook. Die Challenge sei Teil der neuen Marketingstrategie, die sei derzeit einführt.

Beitz will die Social-Media-Kanäle der Apotheke „familiärer und echter“ gestalten. Sie postet über die Facebookseite „Apothekenfamilie“ Videos von Mitarbeitern, die sich und ihre Aufgaben in einem kurzen Beitrag vorstellen. Zudem sollen hauseigene Aktionen stärker beworben werden.

Die Marketingexpertin hat keine pharmazeutische Ausbildung, war zuvor im kaufmännischen Bereich acht Jahre unter anderem für Ärzte aus dem ästhetischen Bereich tätig. Die Apothekenbranche sei sehr interessant, sagt Beitz. Gerade die Apotheke in der MED in Mainz sei ihr durch ihren offenen Umgang mit Kunden aufgefallen. Deshalb habe sie sich initiativ beworben. „Ich habe mich einfach vorgestellt“, sagt sie.

Inhaberin Josefine Kros entschied sich, Beitz künftig Aktionen, Flyer, Social Media und weitere Aufgaben zu übertragen und dadurch die pharmazeutischen Mitarbeiter zu entlasten. Zum Verbund gehören zwei Filialen sowie zwei Apotheken ihrer Tochter, Kristina Gand.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
NIR-Gerät analysiert Cocain
Apotheker als Drogenfahnder »
Hohe Mieten und wenig Laufkundschaft
Center-Apotheke: „Ab sofort geschlossen“ »
Mehr aus Ressort
Apotheker will Plattform nicht
Umschau-Werbung: Ärger wegen Gesund.de »
Überfall auf Apotheke
Oxycodon: PTA mit Axt bedroht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Eistee mit Globuli gesüßt
Ärger um „HomöopaTea“»
Ware aus Frankreich und Italien
Sabril-Engpass: PZN für Not-Importe»
Sauerstoff-Entzug kann Energieversorgung unterbrechen
Tumortherapie: Wirkstoff lässt Krebszellen ersticken»
Funktion der Immunzellen gestört
Zecken: Speichel hemmt Abwehr»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Medizinprodukt oder Arzneimittel
Läusemittel: Welches ist erstattungsfähig?»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»