OTC-Hersteller

Stada kauft Terzolin APOTHEKE ADHOC, 28.06.2018 14:54 Uhr

Berlin - Stada baut das Sortiment der medizinischen Haarpflege aus. Der Generikakonzern übernimmt die OTC-Marke Nizoral von Janssen. Das Tochterunternehmen von Johnson & Johnson (J&J) hat das Anti-Schuppen-Shampoo mit dem Inhaltsstoff Ketoconazol hierzulande unter dem Namen Terzolin auf dem Markt.

Stada erwirbt die Rechte der Dachmarke Nizoral sowie die der lokalen Handelsmarken Nizoril, Nizorelle, Terzolin, Fungarest, Ketoderm, Oranozol und Triatop. Das apothekenexklusive Shampoo gegen Schuppen ist weltweit erhältlich. Die Rechte für die Nizoral-Creme gegen Hautinfektionen gehen nur in Italien und Dänemark an Stada. In allen anderen Ländern wie in Deutschland verbleibt die Creme bei Janssen und deren Partnern.

J&J hat das Mittel seit 1992 im Sortiment. Nizoral ist Stada zufolge Marktführer unter den medizinischen Anti-Schuppen-Shampoos. Hierzulande wurde mit Terzolin im vergangenen Jahr ein Umsatz von knapp 2 Millionen Euro erwirtschaftet. In Europa, dem Nahen Osten und Afrika lagen die Verkaufserlöse bei 33 Millionen Euro. Mehr als 50 Prozent davon entfielen auf Russland, Italien, Großbritannien sowie Polen und den Mittleren Osten.

Mit dem Läusemittel Hedrin bietet der Bad Vilbeler Konzern bereits ein medizinisches Haarprodukt an. „Mit Nizoral nimmt Stada eine weltweit etablierte Marke in ihr Portfolio auf, die sowohl bei Ärzten als auch Endkunden großes Vertrauen genießt. Wir glauben zudem, dass sie großes Potenzial für weiteres Wachstum hat“, sagte Konzernchef Dr. Claudio Albrecht. Zusammen mit Hedrin stärke Nizoral die Kompetenz im Segment der Produkte für Haare und Kopfhaut. Die Transaktion sei eine der größten der vergangenen Jahre. „Sie unterstreicht unseren Anspruch, zu den führenden Anbietern von OTC-Produkten in Europa zu gehören.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Shop Apotheke verdoppelt Betriebsfläche»

Generikakonzerne

Stada: 580 km durch Frankfurt»

Sonnenschutz

UV-Sensor: La Roche-Posay kooperiert mit Apple»
Politik

ACAlert

Selbst die Apotheke wird grün»

Erstes Quartal 2019

Kassen mit Minus zu Jahresbeginn»

Notdienstpauschale

Neuer NNF-Rekord: 291,88 Euro»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»

Cannabidiol

CBD-Eis: Kunden sollen an FDA schreiben»
Pharmazie

Forschungsprojekt

Fortbildung: Uni befragt Apotheker»

BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht»

PD-L1-Inhibitoren

Tecentriq-Kombi wirkt auch bei Lebermetastasen»
Panorama

Andere Namen –  Andere Berufe  

Kennen Sie Karl Lauterback?»

Flohmarkt

Apotheke trödelt für Vor-Ort»

Pride Month

Regenbogen-Flagge bei Sandoz/Hexal»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ein unmoralisches Angebot»

Böhmermanns Globuli-Gospel

„Quatsch, Quatsch, Quatsch“»

Serverprobleme

Securpharm-Ausfälle: „Das zeigt, dass das kein stabiles System ist“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Bewerbungsfrist verlängert»

Stellenanzeige

Knurrige Chefin sucht PTA zum Streiten»

LABOR-Debatte

Reaktionen auf Taschentuch-Verbot: Was habt ihr erlebt?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»

Heilpflanzenporträt

Angelikawurzel: Die Pflanze des Erzengels Raphael»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»