Shop-Apotheke verkauft Kinder-Masken | APOTHEKE ADHOC
Ohne Zertifizierung

Shop-Apotheke verkauft Kinder-Masken

, Uhr
Berlin -

Der Verkauf von FFP2-Masken für Kinder ist immer wieder ein Thema in den Apotheken. Zwar werden bunte Kartons mit den halbfiltrierenden Masken angeboten, abgegeben werden dürfen sie jedoch nicht. Shop Apotheke bietet explizit FFP2-Masken „for kids“ an. Im Konformitätszertifikat ist von Kindern keine Rede.

FFP2-Masken dienen dem Arbeitsschutz – demnach sind alle aktuell am Markt befindlichen Masken nicht für Kinder geeignet. In zahlreichen Apotheken ist die Abgabe von FFP2-Masken für Kinder eingestellt worden, nachdem bekannt wurde, dass es – auch entgegen bunter Deklaration – aktuell kein konformitätsgetreues Maskenmodell für Kinder gibt. Derzeit gibt es einfach keine Norm für das rechtmäßige Inverkehrbringen von Kinder-FFP2- Masken.

Eltern, die ein Modell für ihren Nachwuchs wünschen, müssen vertröstet werden. OP-Masken oder DIY-Masken hingegen dürfen auch von den Kleinen ab drei Jahren angewendet werden. Wichtig ist nur, dass die Kinder frei über die Tragedauer entscheiden dürfen und Maskenpausen einlegen können. Alle kleinen am Markt befindlichen Masken sind lediglich Modelle der Größe XS und für kleine Erwachsenen-Gesichter gedacht.

Bei Shop Apotheke finden sich Masken, die für den Gebrauch durch Kinder gedacht sind. Die Masken „Kids Vice Medical“ kommen im bunten Umkarton zu 20 Stück. Eine Packung kostet 29,99 Euro. Unter dem Punkt „Weitere Produktinformationen“ findet sich der Hinweis: „Diese FFP2-Maske sollte nicht für Kinder < 6 Jahren verwendet werden. Für Erwachsene ist die FFP2-Schutzmaske für Kinder nicht geeignet.“ Die Maße der Maske sind 108 x 115 mm.

Die angefügten Dokumente „Test-Report FFP2 Schutzmaske für Kinder“ und „Konformitätserklärung FFP2 Schutzmaske für Kinder“ enthalten keinen Hinweis auf Prüfungen für das Tragen durch Minderjährige. Bereits im Februar verwies das Bundesgesundheitsministerium (BMG) auf das Problem mit der Passform: „Die in den Apotheken abgabefähigen Schutzmasken müssen gemäß der SchutzmV bestimmte Qualitätsanforderungen der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllen. Hinsichtlich der Schutzmasken für Kinder ist es leider so, dass es bislang noch keine FFP2-Masken gibt, die ausdrücklich für Kinder entworfen sind und auch der einschlägigen Norm genügen.“

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Ab Donnerstag als gebrauchsfertige Lösung bestellbar
Infectopharm bringt Glucosetoleranztest »
Mehr aus Ressort
IT-Probleme bei Großhändler
Wieder Ausfälle bei Gehe »
90 Arbeitsplätze gestrichen
Eurapon: Zur Rose macht in Bremen dicht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Das Virus trifft auf Bevölkerung mit wenig Immunschutz.“
Corona-Experte: China braucht wirksamere Vakzine»
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten
Fettleber: Adventszeit als Herausforderung»
Kaiserschnitt beeinflusst Mikrobiom
Vaginale Geburt bietet Vorteil»
„So etwas habe ich noch nie erlebt“
1. Advent: Ansturm auf Apothekennotdienst»
Minderwertige Produkte ausgeliefert
Ramsch-Masken: Ermittlungen wieder aufgenommen»
„Pillen-Schock in der Apotheke“
Bild sammelt Lieferengpässe»
Ab Donnerstag als gebrauchsfertige Lösung bestellbar
Infectopharm bringt Glucosetoleranztest»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kein Kalender: Kundin verklagt Apothekerin»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
B-Ausgabe November
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»