Reimporteure

Neuer Vertriebsleiter bei ACA Müller

, Uhr
Berlin -

Der Reimporteur ACA Müller hat sein Vertriebsteam neu aufgestellt: Christian Sarnoch wird ab Oktober die Leitung übernehmen. Er folgt auf Cesira Nubile, die sich aus privaten Gründen aus dem baden-württembergischen Unternehmen zurückzieht. Sarnoch blickt auf eine 14-jährige Erfahrung im Arzneimittelimport zurück.

Sarnoch ist seit Ende 2014 bei ACA Müller tätig. Bislang verantwortete er den Bereich Großhandelsvertrieb & Export. Zuvor leitete er bei Axicorp den Außendienst in den Bereichen Rx-Medikamente, OTC und Podologie. Von 2001 bis 2010 war er als Bezirksleiter bei Kohlpharma tätig. Bei seinem neuen Arbeitgeber hat Sarnoch die Leitung für die Bereiche Reimport und Export übernommen. Für den Vertrieb der Medizinprodukte und der Dachmarke „ACA-Medical“ ist Christian Scherrer verantwortlich.

Bei ACA Müller hatte die Geschäftsführung in den vergangenen Jahren mehrfach gewechselt. Seit Juli sitzt Michael Simon an der Seite von Arne Nielsen im Vorstand. Simon arbeitet bereits seit Januar für das Unternehmen. Der Betriebswirt verantwortet den Bereich Einkauf. Zuvor war er für die Noweda als Niederlassungsleiter im Saarland beschäftigt.

Nielsen steht seit August 2013 an der Spitze des Unternehmens. Er war zuvor ebenfalls bei Axicorp tätig und baute dort etwa von 2003 bis 2008 das Reimport-Geschäft auf und war für den Vertrieb verantwortlich. Ende 2013 wurde Axicorp-Gründer Holger Gehlhar als externer Berater engagiert. Zuvor hatte Andreas Kammerzell den Vorstand des Reimporteurs verlassen.

Nach dem Inhaberwechsel im Frühjahr 2013 hatte der neue Mehrheitsaktionär, die neu gegründete Deutsche Pharma Holding, außerdem die beiden Vorstände Dr. Hans Christian Marenbach und Franz Kutschera entlassen. Der Reimporteur hat in den vergangenen Jahren sein Sortiment neu aufgestellt: Abseits des Importgeschäfts wird mit Tattoomed etwa ein Produkt zur Pflege der Haut nach einer Tätowierung vertrieben. Außerdem hat sich die Firma die Rechte am Medizinprodukt Enterosgel gesichert, das zur Entgiftung angewendet wird.

Unter der Marke „ACA-Medical“ werden auch eigene Medizinprodukte angeboten. Die Palette reicht von Infusionslösungen bis zu Verbänden. Importierte Medizinprodukte gehören seit 2012 zum Sortiment. Insgesamt werden rund 1000 Handelsformen angeboten.

ACA Müller hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Reimporteur beschäftigt in Gottmadingen rund 300 Mitarbeiter. Ende 2014 wurde am Firmensitz ein neues Produktions- und Logistikzentrum eröffnet. Die Firma investierte rund 8,5 Millionen Euro.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Übernahme von KI-basiertem Telefonassistenten
Doctolib will Praxen Anrufe abnehmen

APOTHEKE ADHOC Debatte