Von „sehr gut“ bis „ungenügend“

Öko-Test nimmt Fußpflege unter die Lupe

, Uhr
Berlin -

Öko-Test hat in Apotheken, Drogerien und Supermärkten Fußbalsame eingekauft. Mehr als die Hälfte der 20 Produkte sind den Testern zufolge empfehlenswert. Durchgefallen ist allerdings ein Apothekenprodukt. Bereits in einem früheren Test wurden hier die enthaltenen Mineralölverbindungen kritisiert.

Insgesamt schneiden zwölf Balsame mit „sehr gut“ ab. Mit zertifizierter Naturkosmetik liegen Verbraucher laut Öko-Test in der Regel richtig – alle Produkte dieser Kategorie erhielten das beste Testurteil. Die Preisspanne bei der zertifizierten Naturkosmetik ist hoch. Während drei der vier Produkte 2,99 Euro pro 75 ml kosten, liegt das Apothekenprodukt mit 14 Euro weit darüber: Die Fußcreme von Dr. Hauschka konnte trotz zahlreicher Duftstoffe im Test überzeugen.

Prüfkriterien

Zu den Prüfkriterien von Ökotest gehörte das Vorhandensein von umstrittenen Polyethylenglykolen und deren Abkömmlingen (PEG/PEG-Derivate). Auch auf die Anwesenheit von synthetischen Polymeren wurde geprüft. Öko-Test nahm auch die Konservierungsstoffe unter die Lupe: In der Kritik steht hier vor allem der Stoff Polyaminopropyl Biguanide (PHMB). In der Apotheke ist dieser Stoff besser unter dem Namen Polihexanid bekannt und wird in Produkten zur Wundreinigung eingesetzt. Dauerhaft angewendet kann der Stoff für eine schlechtere Wundheilung und ein gestörtes Hautmilieu sorgen. Darüber hinaus haben wurden die Produkte auf Mineralölbestandteile, allergene Duftstoffe und halo-genorganische Verbindungen sowie Formaldehyd untersucht. Auch die Art der Verpackung fließt in das Testergebnis mit ein – Umkartons bei Plastiktuben sehen die Tester beispielsweise als nicht notwendig an.

Apothekenprodukte durchwachsen

Einige der getesteten Cremes sind in Apotheken und Drogerien erhältlich. Neben der Fußcreme von Dr. Hauschka wurden auch die Kneipp Sekunden-Fußcreme, der Speick Natural Aktiv Fußbalsam, der Weleda Fußbalsam, die Scholl Expertcare tägliche Fußpflege und der Hansaplast Feuchtigkeits-Fußbalsam unter die Lupe genommen. Speick, Weleda und Kneipp erhalten das Ergebnis „sehr gut“. Nur mit „ausreichend“ wird das Produkt von Scholl bewertet. Die Pflege von Reckitt Benckiser enthält PEG, Paraffine und Silikone.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Vorgaben für Personal, Räume und Dokumentation
Grippeimpfungen in Apotheken – Die Regeln »
Pharma-Allianz gegen Biosimilar-Austausch
„Mehr Abstimmungsprozesse zwischen Apotheke und Arzt“ »
Mehr aus Ressort
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»