Expopharm

Noweda und der Rest

, Uhr
Berlin -

Früher war die Expopharm ein Pflichttermin für die Großhändler: Die Messestände sämtlicher Phagro-Mitglieder waren in den Hallen nicht zu verfehlen. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Bei der diesjährigen Expopharm ist nur noch die Noweda mit einem eigenen Stand vertreten – und Gehe ein bisschen. Die privaten Großhändler teilen sich mit ihrem Verbund Pharma Privat einen Stand. Der Rest fehlt.

Die Noweda hält den Apothekern die Treue und nimmt an jeder Messe in Düsseldorf und München teil. Das gehöre einfach dazu, wenn man in der Branche unterwegs sei, heißt es bei der Genossenschaft. Noweda-Chef Winfried Hollmann und sein Team laden die Apotheker traditionell zur Currywurst ein. Der Stand des Großhändlers zählt auch in diesem Jahr zu den größeren auf der Expopharm.

Gehe ist zwar erstmals seit 1998 überhaupt wieder auf der Expoharm, aber in der Ecke von Halle 3 nicht leicht zu finden. Auf einer recht kleinen Fläche bewirbt das Gehe-Team auch nicht die komplette Großhandelsleistung, sondern nur das Modul WawiExtra, Nachfolger von WawiTop. Nach Gehe-Angaben nutzen rund 1000 Kunden das Lagermanagement. Für WawiExtra gibt es bislang Anbindungen an Awinta und Pharmatechnik, im kommenden Jahr soll Lauer-Fischer folgen.

Man habe sich bewusst für einen kleinen Stand und die Konzentration auf das Modul entschieden, heißt es bei Gehe. Ein großer Stand wäre in diesen für die gesamte Branche wirtschaftlich schwierigen Zeiten das falsche Signal, sagte eine Mitarbeiterin. Den Kunden gefalle das, das Feedback sei positiv. Auch das Torwandschießen komme gut an.

Pharma Privat hatte am Donnerstag sein großes Event: Britta Fröhling aus der Einhorn-Apotheke im niedersächsischen Osten wurde nach einem umfangreichen Wettbewerb als PTA des Jahres ausgezeichnet. „Wir wollen mit der Auszeichnung den Berufsstand hervorheben, denn er verdient mehr Beachtung“, erklärt der Geschäftsführer von Pharma Privat, Hanns-Heinrich Kehr. Den Wettbewerb gibt es seit 2013.

Phoenix ist zwar nicht mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten, aber immerhin mit dem Softwareanbieter ADG. Auch die Kooperation MVDA/Linda ist traditionell auf der Expopharm dabei. Während der Messe wurde das neue MVDA-Präsidium gewählt.

Die Sanacorp hält sich dagegen aus der Messe heraus, hatte allerdings in direkter Nachbarschaft zu einem Abendevent eingeladen. Mehr als 400 Gäste sollen am Rhein mit der Genossenschaft gefeiert haben. Die Messe geschwänzt hat auch Alliance Healthcare. Deren Kooperation Alphega sucht man in den Düsseldorfer Messehallen ebenfalls vergeblich.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Scheinheilige Großhändler“
Skonto-Sperre: Apotheker bangt um 250.000 Euro
Alliance Healthcare Deutschland
Gerlach besucht Großhändler
Mehr aus Ressort
Apothekenprodukte bestenfalls mittelmäßig
Öko-Test: Weichmacher in Kindersonnenschutz
Optimierte Versandprozesse
Hevert wechselt Distributionspartner

APOTHEKE ADHOC Debatte