OTC-Marken

Eunova wird Volks-Vitamin

, Uhr
Berlin -

Rechtzeitig zum Start der Grippesaison gelingt der Stada-Tochter Hemopharm mit ihrem Vitaminpräparat Eunova der breite Aufschlag: Der Axel Springer Verlag hat das apothekenexklusive Präparat als „Volks-Produkt“ ausgewählt. Ab Oktober erscheinen in den Blättern der Bild-Gruppe Beilagen und Anzeigen, um das Vitaminpräparat zu bewerben. Der Titel kostet Hemopharm vermutlich einen Millionenbetrag.

 

Die Volks-PR ist für die Unternehmen nicht umsonst. Ab 1,2 Millionen Euro geht es laut Verlag los. Dafür wird etwa zwei Monate lang sowohl in den Printtiteln als auch online für das „Volks-Vitamin“ geworben. Den Titel darf das Produkt ein Jahr lang tragen.

Als prominentes Gesicht konnte Hemopharm den Mittelgewichtsboxer Felix Sturm gewinnen. Er löst die Klitschko-Brüder ab, die einer Sprecherin zufolge aus Kostengründen nicht mehr für Eunova werben.

Seit zehn Jahren gibt es das Konzept der „Volks-Produkte“. Entscheidend für die Wahl ist dem Verlag zufolge ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Zudem sollen sie massenmarktfähig, innovativ und aktuell sein. Die Werbepartner profitierten von hohen Abverkaufzahlen sowie positiven Imagewerten durch die Marke „Volks“.

Bislang gab es bereits 125 „Volks-Produkte“. Neben großen Konzernen wie Adidas oder Deutsche Bank hatten auch Marken wie „Oral B“ oder Klosterfrau Melissengeist den Titel getragen. Die ehemaligen Skiprofis Rosi Mittermaier und ihr Mann Christian Neureuther hatten vor drei Jahren für Kosterfrau geworben.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
0,5 Prozent mehr auf Festgeld
Apobank: Extrazinsen für Mitglieder
Mehr aus Ressort
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
#dmistverzichtbar
Schipper geht, Triana kommt
Bayer: Wechsel an OTC-Spitze
Rekordumsatz für Beiersdorf
Sonnenpflege pusht Eucerin

APOTHEKE ADHOC Debatte