Duderstadt

easy feiert Weihnachten mit dm

, Uhr
Berlin -

Apotheker Adrian Knoch hat trotz Gegenwehr im März im niedersächsischen Duderstadt eine easy-Apotheke eröffnet. Sein erstes Weihnachten am neuen Standort feiert der Inhaber am Samstag gemeinsam mit den anderen Mietern des Einkaufszentrums: Die Drogeriemarktkette dm, ein Raiffeisen-Markt und der Pharmazeut organisieren von 10 bis 18 Uhr einen Adventsmarkt.

Knoch hat für den Samstag mehr Personal eingeplant. Insgesamt sind sechs Mitarbeiter vor Ort. Der Apotheker bietet einen Vitaminausschank unter dem Motto „Sicher durch den Winter“ an. Außerdem wird für Kinder ein Lebkuchenhaus aufgestellt, das sie verzieren können. Das Backwerk hat der Apotheker selbst zusammengebaut. Im vergangenen Jahr hat er für die gleiche Aktion in seiner Turm-Apotheke im Zentrum sogar noch selbst gebacken. „Das sah aber eher wie ein Wellblechdach aus. Jetzt habe ich einen Bäcker beauftragt“, sagt er. Das Lebkuchenhaus wird im Anschluss gemeinsam mit Kindern an ein Seniorenheim übergeben.

dm ist seit Mai der direkte Nachbar der easy-Apotheke. Die Zusammenarbeit laufe gut, sagt Knoch. Zwar gebe es kleine Sortimentsüberschneidungen. „Damit kann ich aber gut leben“, sagt er. Der Drogeriemarkt organisiert einen Weihnachtsmann, der auf Stelzen laufen wird. Außerdem sind Schminkaktionen geplant. Der Raiffeisen-Markt steuert ein Glücksrad bei. Außerdem soll es einen Weihnachtsbaumverkauf, ein Kinderkarussell sowie Essen und Trinken geben.

Mit dem Weihnachtsmarkt soll der Standort auf einem ehemaligen Bahnhof bekannter werden. Die Pläne, dort eine Apotheke zu eröffnen, waren in der Gemeinde zunächst auf Kritik gestoßen. Eine Abwanderung der Kunden aus der Ortsmitte wurde befürchtet: „Die Innenstadt soll belebt bleiben“, hatte die Justiziarin Annelore von Hof vor drei Jahren gesagt.

Das ehemalige Bahnhofs-Grundstück gehört der VR-Bank in Dransfeld. Weil gegenüber zwei Arztpraxen liegen, wollte sie in einen Neubau mit einer Apotheke investieren. Die Stadt hatte bereits 2009 die Ansiedlung einer easy-Apotheke unter der Leitung von Knoch in einem Einkaufszentrum unter Berufung auf Planungsrecht verhindert.

Unterstützung für das Franchise-Konzept kam auch von Jürgen Trittin, dem ehemaligen Bundesumweltminister und Fraktionsvorsitzenden der Grünen. Als Direktkandidat des Wahlkreises Göttingen hatte er sich vor zwei Jahren in den Streit um die Eröffnung derer easy-Apotheke eingeschaltet. Er forderte die Stadtverwaltung auf, die Eröffnung zu erlauben.

Die Systemzentrale hat Mitte November ihr 100. Apotheken-Mitglied gefeiert. Anna Brunner hatte die Jubiläums-Apotheke in Düsseldorf eröffnet. Das easy-Konzept gibt es bereits seit elf Jahren. Mit einiger Verspätung ging auch die Container-Apotheke an den Start. Die Module wurden auf einem Parkplatz vor einem Real in Moers installiert. Erster Nutzer des Konzepts ist Detlef Dittrich.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
OTC-Schnäppchen an der Grenze
Hollandmarkt: Loperamid zu Ostern
Versandapotheke als Millionengrab
Disapo: Douglas musste Insolvenzantrag abwenden
Inhaber muss seinen Betrieb schließen
Real-Apotheker: „Ich kann kein Jahr warten“
Mehr aus Ressort
Verstöße gegen Preisbindung
Rx-Boni: BMG schaut zu, Aufsicht zaudert

APOTHEKE ADHOC Debatte