Apothekensoftware

EDV-Archiv gegen Retaxationen

, Uhr
München -

Die EDV soll Apotheker möglichst effektiv vor Retaxationen schützen. Viele mögliche Fehler fallen schon beim Scannen der Rezepte auf. Das Softwarehaus Pharmatechnik hat sein Modul RX.secure nun um eine Funktion erweitert: Das System soll damit zusätzlich die Bearbeitung erfolgter Retaxationen erleichtern.

Normalerweise gleicht die Software die aktuellen Rabattverträge und sonstigen Bedingungen der Abgabe ab. Doch gerade an Datumsgrenzen kann es dabei schon einmal Probleme geben. Deshalb können Apotheker mit dem Modul von Pharmatechnik nun auch die Rabattverträge der vergangenen zwei Jahre einsehen.

Das Modul soll den Apothekern nicht nur bei der Abgabe, sondern auch beim Nachempfinden von Retaxationen helfen. Gerade bei kleineren Beträgen würden die Apotheker oft den Aufwand scheuen, berichtet Lars Polap, Leiter der Produktentwicklung bei Pharmatechnik.

Im Rahmen der Expopharm stellte Pharmatechnik mit IXOS.enterpise zudem ein EDV-Konzept für Filialverbünde und eine Lösung für den Medikationsplan vor. Zudem wurde der neue Vertriebsleiter Gregor Malajka vorgestellt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
KKH-Versicherte betroffen
Wartungsarbeiten am Dienstagabend
Mehr aus Ressort
Apothekenprodukte bestenfalls mittelmäßig
Öko-Test: Weichmacher in Kindersonnenschutz
Alliance Healthcare Deutschland
Gerlach besucht Großhändler
Optimierte Versandprozesse
Hevert wechselt Distributionspartner

APOTHEKE ADHOC Debatte