Kommentar

Apotheken als Ramschware Patrick Hollstein, 27.02.2008 19:52 Uhr

Berlin -

Mit ihrem Massenfax an Apotheken in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verrät die Leipziger Kosmas GmbH, wie branchenfremde Investoren den deutschen Apothekenmarkt sehen. Einige laienhafte Phrasen sollen Apotheker ködern, damit die ihre Existenzen als Strohmänner für ein ominöses Filialnetz riskieren.

Die meisten angeschriebenen Pharmazeuten reagierten angemessen und füllten mit dem Bättchen ihren Papierkorb. Die Leipziger Jungunternehmer sind beileibe nicht die einzigen, die Jagd auf Apotheken machen. Sie haben die Witterung des schnellen Geldes aufgenommen, wollen möglichst flott die Beute zur Strecke bringen. Da verkaufen allerdings einige das Fell, bevor der Bär erlegt ist.

Der Auftritt der Truppe ist typisch für Branchenneulinge: Fremd- und Mehrbesitzverbot sind für sie schon abgeschafft, sie werben mit wackeligen Konzepten und fragwürdigen Konstruktionen, in Eigenregie oder im Auftrag Dritter.

Mit Verantwortung für Partner und Patienten hat das nichts zu tun. Denn der Apothekenmarkt eignet sich nicht als Spielplatz von Marketingexperten und Call-Center-Studenten. Wenn der Apotheker nicht mehr wert ist als ein Fax, sollten jene hellhörig werden, die im vermeintlichen Wettbewerb ein Allheilmittel sehen. Der einzige Trost: Kampftruppen wie die aus Leipzig landen mit ihren Angeboten, wo sie hingehören.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Grundsteinlegung in Densborn

CC Pharma baut für 2,5 Millionen Euro»

Versandapotheken

Aponeo streicht Vorzugsbehandlung»

Philipp Lahms Firma

Sixtus: Der Zusammenbruch»
Politik

WIRKSTOFF.A

Streitthema Impfung: Spahn und die Apotheker»

NNF-Statistik

114 Millionen für 400.000 Notdienste»

Marktverengung

Methotrexat: Drei Hersteller stellen 97 Prozent her»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Shingrix-Mangel

Handlungsempfehlung der STIKO»

Notfallmedikation

Warum fehlen Fastjekt & Co?»

Rote-Hand-Brief

Keine DOAKs bei Antiphospholipid-Syndrom»
Panorama

Apothekerprojekt in Berlin

Mit „Phascha“ gegen den Nachwuchsmangel»
Ärzte fordern 6000 Studienplätze mehr»

Stereotype

Welcher Apothekertyp sind Sie?»
Apothekenpraxis

Bericht Saarbrücker Zeitung

Apotheker-Clan: Steuerbetrug in Millionenhöhe?»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Retax-Love – eine unmögliche Liebesbeziehung»

Kollegen berichten

Es geschah im Notdienst»
PTA Live

Stellenanzeigen

Antrittsbonus und „Nase voll von Center-Apotheke“»

Fortbildung

Zum Rezeptur-Workshop auf die PTA-Schulbank»

LABOR-Download

AMK-Rückrufe: 17.05 - 23.05.2019»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Kolibakterien: Helfer und Krankheitserreger»

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»