Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft Cynthia Möthrath, 11.03.2020 13:35 Uhr

Berlin - Aufgrund der körperlichen und hormonellen Veränderungen während einer Schwangerschaft kommt es bei den Frauen besonders häufig zu schwangerschafts- typischen Symptomatiken. Viele können jedoch mit einfachen Tipps gelindert werden, so dass die Schwangerschaft in vollem Umfang genossen werden kann. Ein passender Kundenflyer steht als Download hier zur Verfügung.

Viele Schwangere leiden beispielsweise unter Rücken- oder Ischiasschmerzen: Diese entstehen zum einen durch das Wachsen des Bauches und die körperlichen Veränderungen, zum anderen auch durch den veränderten Hormonhaushalt. Die Ausbildung des Bauches führt im Verlauf bei vielen Frauen zu einem Hohlkreuz. Progesteron lockert zudem die Muskeln und Bänder. Um Schmerzen vorzubeugen, kann moderate Bewegung in der Schwangerschaft nützlich sein: So können beispielsweise Dehnübungen oder Pilates helfen, die Muskulatur zu entspannen und gleichzeitig zu stärken. Schmerzen werden dadurch reduziert.

Andere Beschwerden finden sich vor allem im Vaginal- und Urogenitaltrakt: So kann es durch den veränderten Hormonhaushalt beispielsweise vermehrt zu Pilzinfektionen kommen. Indem sie Milchsäure und Wasserstoffperoxid bilden, sorgen normalerweise Lactobazillen für ein saures Scheidenmilieu mit einem pH-Wert von ungefähr 3,8 bis 4,4. Hormonelle Schwankungen können die Vaginalflora jedoch beeinflussen: Schwangerschaftshormone lassen unter Umständen den Zuckergehalt in den Zellen der Vaginalschleimhaut ansteigen.

Scheidenpilz in der Schwangerschaft ist jedoch für Mutter und Kind nicht gefährlich: Bisher gibt es weder Hinweise auf gehäufte Früh- oder Fehlgeburten noch auf kindliche Missbildungen infolge einer vaginalen Pilzerkrankung der Mutter während der Schwangerschaft. Dennoch sind die Infektionen unangenehm. Schwangere sollten bei Verdacht auf einen Vaginalpilz trotzdem zum Arzt gehen und sich nicht selbst behandeln. Vorbeugend oder im Anschluss an eine erfolgreiche Behandlung kann eine Milchsäurekur angewendet werden: Die enthaltenen Lactobazillen bauen die angegriffene Scheidenflora wieder auf und stabilisieren sie. Während der Schwangerschaft und Stillzeit kann eine solche Kur bedenkenlos durchgeführt werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Botendienst und Austausch

Abda lobt Spahns Eilverordnung»

Corona-Krise

Hotline-Arzt verzweifelt an Notdienstapotheke»

Neuer Download

Corona-Poster für Apotheken»
Markt

Desinfektionsmittelhersteller

Schülke & Mayr wird verkauft»

Corona-Krise befeuert Pharmamarkt

OTC-Hamsterkäufe: Hersteller fahren Sonderschichten»

Großhandelskonditionen

Rabattkürzung: AEP wehrt sich gegen Hochpreiser-Kunden»
Politik

Schutzausrüstung

Lehre aus Corona: Merkel will Produktion in Deutschland»

Krisenkabinett

Zwei Wochen Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland»

Corona-Krise

Franke: Exit-Strategie nach Ostern»
Internationales

Maßnahmen gegen Corona

Österreich: Erste Geschäfte dürfen ab 14. April öffnen»

Wegen Mangel an Beatmungsgeräten

Tauchermasken für die Intensivstation»

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»
Pharmazie

Beschwerden durch Sars-CoV-2

Covid-19: Neurologische Symptome und Komplikationen»

AMK-Meldung

Chargenüberprüfung bei Riboirino»

Engpässe bei Chloroquin/Hydroxychloroquin

Wegen Corona: EMA sorgt sich um Rheumatiker»
Panorama
RKI will mit neuer App Corona-Verbreitung besser verstehen»

Maskenstreit

Innenverwaltung bleibt bei ihrer Darstellung zu Schutzmasken»

Konflikt zwischen Berliner Senat und US-Botschaft

USA weisen Vorwurf der Konfiszierung von Schutzmasken zurück»
Apothekenpraxis

Cannabis-Versorgung

Neue Preisregelungen für Cannabis-Rezepte»

Großhandel

Noweda weitet Wochenend-Notdienst aus»

Covid-19-Schnelltest in Apotheken

„Heute haben wir 40 Tests in zwei Stunden gemacht“»
PTA Live

Blindow-Schulen gehen online

PTA-Schüler: Online-Unterricht statt Osterferien»

Der Mann mit der Tüte

PTA findet 10.000 Euro zwischen Altmedikamenten»

Tarifvertrag

Mehr Geld für Apothekenhelden: PTA startet Petition»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»