Norwegen

Stellen frei: Ab in den Norden! Silvia Meixner, 20.01.2018 08:33 Uhr

Berlin - Die Kollegen nerven, das Winterwetter sowieso. Da träumt sich mancher weg. Ein Apotheker in Norwegen sucht derzeit Mitarbeiter – und zwar in Deutschland. „Möchten Sie das wunderschöne Westnorwegen entdecken?“, fragt er in einer Stellenanzeige. Warum eigentlich nicht?

Anruf bei Jostein Brudevoll, dem Besitzer der Sunnfjordapotek in Førde. Er betreibt zwei Apotheken, plant zwei weitere und braucht deshalb neue Mitarbeiter. „Es ist nicht einfach, in Norwegen Apotheker zu finden, deshalb suche ich in Deutschland“, sagt er. Bevorzugt werden Vollzeit-Interessierte, aber auch eine Stelle in Teilzeit wäre möglich. „Bei uns sind auch Berufsanfänger und Wiedereinsteiger willkommen.“

Im Fernsehen klappt es häufig, warum nicht auch im richtigen Leben? Die Stadt Førde muss man erst auf der Landkarte suchen, doch hat man sie gefunden, möchte man am liebsten gleich hin. Wer Großstadt braucht, ist hier falsch, aber Naturfreunde werden es lieben. Førde liegt in Westnorwegen am Meer, ist von fünf Bergen mit den malerischen Namen Hafstadfjellet, Viefjellet, Førdenipa, Halbrendsnipa und Vieåsen umgeben und hat rund 13.000 Einwohner. Im Juli findet hier das größte Volksmusikfestival Norwegens statt. Schwimmen, Wandern, Skifahren, Stand Up Paddling, Kajak – kein Outdoor-Sportwunsch bleibt hier unerfüllt.

Wer Norwegisch spricht, ist im Vorteil, aber es ist keine Einstellungsbedingung. „Deutschen fällt es normalerweise leicht, Norwegisch zu lernen“, sagt Brudevoll. Die vielen deutschen Touristen, die nach Førde kommen, werden sich darüber freuen, auf Anhieb verstanden zu werden. Langfristig wird erwartet, die Landessprache zu erlernen. Bei der Wohnungssuche hilft der Chef: „Bei uns gibt es genügend Wohnraum, das ist kein Problem.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte