Versandapotheke

Schlecker versendet in Tschechien

, Uhr

Während Schlecker in Deutschland offiziell jegliche Vorbereitungen für den Einstieg in den Arzneimittelversand dementiert, ist das Unternehmen in Tschechien längst als Versandapotheke aktiv. Im Nachbarland ist Marktführer Schlecker mit einer Mini-Apothekenkette vertreten; die erst 2006 übernommene tschechische Schlecker-Tochter Droxi rüstet ihre 130 Filialen mit Arzneimittel-Schaltern nach. Ende 2006 konnten in vier Drogeriemärkten Arzneimittel gekauft werden.

Über die Prager Filiale „Chytrá lékárna“ (Clevere Apotheke) versendet Schlecker bereits heute rund 600 OTC- und Freiwahl-Produkte. Nicht zuletzt weil Tschechien jedoch nicht auf der Länderliste des Bundesgesundheitsministeriums für den Versand nach Deutschland enthalten ist, dürfte eine Ausweitung des Angebots an dieser Stelle jedoch nicht infrage gekommen sein.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Adler-Apotheke feiert 75. Jubiläum
Apotheker warnt vor PTA-Notstand
„Ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels“
Apotheken nach der Pandemie: Erst systemrelevant, jetzt vergessen

APOTHEKE ADHOC Debatte