Polen

OTC meist aus der Apotheke

, Uhr

95 Prozent der polnischen Verbraucher kaufen OTC-Arzneimittel trotz Deregulierung nach wie vor überwiegend in der Apotheke. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Marktforschungsinsituts TNS Obop unter 730 Personen. Jeder zehnte Pole kauft OTC-Produkte im Verbrauchermarkt, je 5 Prozent an Kiosken oder in Supermärkten. Tankstellen und Internetapotheken werden nur von jedem hundertsten Verbraucher für die Selbstmedikation genutzt.

Insgesamt kauft jeder fünfte Pole Arzneimittel auch außerhalb von Apotheken. Bei Frauen liegt der Anteil bei 24 Prozent, bei Männern bei 17 Prozent. Das Einkaufsverhalten steht der Umfrage zufolge außerdem in engem Zusammenhang mit dem Alter. Vor allem junge Menschen greifen auf die aus der Apothekenpflicht entlassene OTC-Auswahl in Läden und an Kiosken zurück, meist aus Gründen der Bequemlichkeit. Dagegen kaufen nur 12 Prozent der über 60-Jährigen Arzneimittel außerhalb der Apotheke. Grund für die generelle Kaufzurückhaltung ist den Autoren zufolge der gute Leumund der Apotheken, die als vertrauenswürdiger und kompetenter Vertriebskanal angesehen werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Apotheken umverteilen, und dann?!
Beratung statt Schmalspurversorgung
Telepharmazie: Das Gegenteil von Light-Filiale
Ulmen-Fernandes hat Durchfall
Shop-Apotheke: Apothekerin zerlegt Werbung

APOTHEKE ADHOC Debatte