Niederlande

Kette setzt auf Franchise

, Uhr

Die niederländische Pharmahändler OPG öffnet sein Premium-Apothekenkonzept Mediq auch für Franchise-Nehmer. Im friesländischen Lemmer eröffnete Anfang September die erste unabhängige Mediq-Apotheke. Dank der neuen Strategie will OPG in diesem Jahr 100 neue Mediq-Apotheken eröffnen. Das Ende 2005 aufgelegte Format hatte in den vergangenen Monaten nur langsam an Fahrt gewonnen.

OPG ist mit seiner Apothekenkette Mediveen Primus im niederländischen Apothekenmarkt. Mittelfristig sollen nun alle 220 Filialen der neuen Premium-Marke angehören. Mediq-Apotheken zeichnen sich durch Kommissionier-Automaten, große Freiwahl, längere Öffnungszeiten, Nachtschalter und eine hochwertige Einrichtung aus. In die Entwicklung und Vermarktung des Konzepts flossen alleine im vergangenen Jahr rund fünf Millionen Euro.

OPG macht allen 250 unabhängigen Großhandelskunden das Angebot, in das Franchisekonzept einzusteigen. Mittelfristig will der Konzern 400 Mediq-Apotheken in den Niederlanden platzieren. In Polen ist OPG ebenfalls mit einer eigenen Apothekenkette am Markt vertreten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
„Ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels“
Apotheken nach der Pandemie: Erst systemrelevant, jetzt vergessen
Ergebnislose Verhandlungen
WHO: Pandemieabkommen gescheitert

APOTHEKE ADHOC Debatte