Heilpflanzenporträt

Eukalyptus bei Erkältungskrankheiten APOTHEKE ADHOC, 04.02.2019 14:59 Uhr

Berlin - Sein ätherisches Öl findet sich in Bädern, Balsamen, Inhalationsmitteln, Bonbons und Arzneimitteln, denn es hilft dabei hartnäckigen Schleim zu lösen und Erkältungssymptome wie den Hustenreiz zu lindern. Es wirkt außerdem durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und antimikrobiell. Seine Heimat ist Australien, doch er wird inzwischen auch in anderen Ländern angepflanzt, was einige Gefahren mit sich bringt: der Eukalyptusbaum.

Eukalyptus zählt zu der Familie der Mythengewächse, der auch zahlreiche weitere Heilpflanzen wie der australische Teebaum und der Gewürznelkenbaum angehören. Mit beinahe 100 Metern Wuchshöhe gilt Eucalyptus regnans als der höchste Laubbaum überhaupt. Alle Eucalyptiden zeigen einen Blattdimorphismus, da die Jugendblätter sich von den Blättern aus adulten Sprossen im Wuchs deutlich unterscheiden. Koalas fressen vor allem die älteren Blätter, da diese weniger Giftstoffe enthalten.

Seine Fruchtstände bilden harte, unverwechselbare Kapselfrüchte aus, die die Samen enthalten. Von ihnen leitet sich auch der Name her, der aus dem Griechischen abgeleitet wird und aus zwei Teilen besteht – nämlich „eu“ für gut und „kalyptos“ für verborgen: Gemeint sind die Blütenknospen, die von einem festen Deckel bedeckt sind. Die Befruchtung erfolgt über Vögel, Fledermäuse, Beuteltiere und Insekten.

Eine interessante und gefährliche Eigenschaft der Eucalyptus-Gattung ist ihre Pyrophilie, weswegen sie inzwischen aus waldbrandgefährdeten Gebieten gezielt entfernt wird. Der Baum sowie seine Samen können einen Waldbrand besser überstehen und daher auf verbranntem Boden schneller wieder Fuß fassen als andere Baumarten. Seine Eigenart, nicht nur selbst Öle zu produzieren, sondern diese auch in den Boden abzugeben und von Zeit zu Zeit Äste abzuwerfen, erhöht die Brandgefahr erheblich.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Apothekenkosmetik

Neue Produkte: Avène stockt auf»

Versandapotheken

Oberhänsli: Verbot hat keine Chance – Boni für alle!»

Apotheker wollen Versender stoppen

Werbung und Rabatte: Shop-Apotheke vor dem EuGH»
Politik

Einkommenssteuer

Ab 2021 Soli weg: PTA und Apotheker sparen Steuern  »

Stellungnahme

ABDA: Über 300 Millionen Euro für neue Dienstleistungen»

Digitalisierung

eRezept & Co: Warum Deutschland hinterherhängt»
Internationales

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»
Pharmazie

Idiopatische Skoliose

Erstes Haltesystem für Kinder zugelassen»

Hypoglykämien

FDA genehmigt erstes Glucagon-Nasenpulver»

Rückruf

Caelo: Kamillenblüten müssen Retour»
Panorama

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»

Privatrente

Signal Iduna: Keine Lebensbescheinigung vom Apotheker»

Brandenburg

74 Anträge für Landärzte-Stipendium»
Apothekenpraxis

Rx-Boni

Kalender als Zugabe: Kammer sieht Probleme»

Ritalin-Arzt fällt bei Apotheken-Kontrolle auf

Aufsicht darf Patientenakten lesen»

Zukunft Vor-Ort-Apotheke

Studentin: Sorge, als Chefin nur Kauffrau zu sein»
PTA Live

LABOR-Debatte

Arbeiten in mehreren Apotheke: Pro und Contra?»

Schutz vor Plagegeistern

Fresh-up: Repellentien»

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»