Störungen beim E-Rezept – Gematik empfiehlt Muster-16 | APOTHEKE ADHOC
Gematik: Probleme bei IT-Update

Störungen beim E-Rezept – Gematik empfiehlt Muster-16

, Uhr aktualisiert am 05.01.2023 11:12 Uhr
Berlin -

Nicht nur CGM Lauer ist mit einer IT-Panne ins neue Jahr gestartet. Auch beim E-Rezept gibt es Probleme. Die Gematik empfiehlt als Ausweichlösung das Ausstellen von Muster-16-Rezepten.

2. Januar – Störung wird gemeldet

„Aktuell liegen Störungsmeldungen bei den qualifizierten elektronischen Signaturen (QES-Signaturen) vor“, meldete die Gematik am 2. Januar. Es könne daher dazu kommen, dass keine QES-Signaturen erzeugt oder geprüft werden könnten. „Wir sind mit allen Beteiligten im engen Austausch und arbeiten an einer schnellen Behebung der Störung.“ Wenig später hieß es, dass nur Benutzer der KoCoBox-Konnektoren von CompuGroup Medical (CGM) in Kombination mit Heilberufsausweisen (HBA) der Trust Service Provider (TSP) D-Trust und T-Systems betroffen sind.

3. Januar – Empfehlung: Muster-16

Am 3. Januar war klar, dass es unmittelbare Auswirkungen sowohl auf die Ausstellung des E-Rezepts als auch auf die Nutzung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) geben kann. „Sofern hier Probleme auftreten, kann für das Ausstellen von eAU alternativ eine Security Module Card Typ B (SMC-B) genutzt werden. Für das E-Rezept gilt als Ausweichlösung die Verwendung des Muster 16.“

4. Januar – Lösung wird getestet

Einen Tag später stellte die Gematik klar, dass der Fehler nach neusten Erkenntnissen doch nur Benutzer mit HBA von T-Systems in Kombination mit einem KoCoBox-Konnektor betroffen sind, nicht aber D-Trust. Ein Patch zur Behebung des Fehlers werde durch T-Systems aktuell in der Testumgebung verifiziert. „Nach erfolgreichem Test wird der Patch zur Behebung des Fehlers auch in der Produktionsumgebung durchgeführt.“

Update als Ursache

„Nach aktuellem Erkenntnisstand ist das Problem durch einen Wechselprozess des Signaturalgorithmus auf eine neue Version zum Ende des Jahres 2022 entstanden“, so eine Gematik-Sprecherin auf Nachfrage. „Der davor genutzte Algorithmus ist noch immer sicher und ebenso gültig, jedoch hat diese ältere Version nun zum Jahreswechsel bei einem Hersteller zur geschilderten Problematik in Kombination von HBA und KoCo-Box geführt. Nach neuesten Erkenntnissen handelt es sich insgesamt um ein überschaubares Problem, dessen Lösung zeitnahe durch den betreffenden Trust Service Provider umgesetzt werden kann.“ Zahlen zu den betroffenen Praxen und Apotheken liegen der Gematik der Sprecherin zufolge nicht vor.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Für alle Warenwirtschaftssysteme
Noventi erhöht die Preise massiv »
Mehr aus Ressort
Elektronische Patientenakte
Mehrheit für Opt-out bei eGK »
Verbraucherzentrale kritisiert Datenschutz
Telemedizin: Drittanbieter schöpfen Daten ab »
Datensatz lässt sich nicht abrechnen
Apotheker Paltins: Wer hat mein E-Rezept zerschossen? »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Elektronische Patientenakte
Mehrheit für Opt-out bei eGK»
Verbraucherzentrale kritisiert Datenschutz
Telemedizin: Drittanbieter schöpfen Daten ab»
Datensatz lässt sich nicht abrechnen
Apotheker Paltins: Wer hat mein E-Rezept zerschossen?»
Ausbildungsvergütung unterdurchschnittlich
PTA- und PKA-Azubis: Weniger als Maurerlehrlinge»
Über- & Unterfunktion sehr häufig
Schilddrüse: Das Gaspedal des Körpers»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»