Eine Frage geht immer

, Uhr

Berlin - Ob Stiftung Warentest, Professor Glaeske oder die eigenen Leute von der Kammer: Die Beratung in Apotheken wird immer wieder von verschiedenen Seiten kritisiert. Mal geht es um fachliche Fragen wie Wechselwirkungen, mal ums schnöde Geld, weil ein vermeintlich teures Kombinationspräparat empfohlen wurde. Die goldene Regel: „Eine Frage geht immer.“ Und wem „Sie kennen sich mit dem Medikament aus?“ auf Dauer zu langweilig ist, der findet im Folgenden ein paar Alternativen für seine ohnehin schon aufgeklärten Kunden.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»