33 Länder

Gültigkeit des Covid-Zertifikates im Nicht-EU-Ausland

, Uhr
Berlin -

Das Covid-19-Zertifikat ist ein EU-weit gültiger Nachweis sowohl über Impfungen, Genesungen als auch Testungen. Mittlerweile erkennen auch andere Länder außerhalb der EU die Zertifikate an, sodass eine Einreise vereinfacht ist.

Der Begriff Covid-Zertifikat umfasst sowohl Impf-, als auch Genesenen- und Testzertifikate. In alle EU-Staaten ist die Ausstellung für die Bürger:innen kostenfrei. Egal ob in Papierform oder digital: Alle Zertifikate verfügen über einen QR-Code, der in jedem Mitgliedsstaat abgescannt werden kann. Die Ausstellung erfolgt in Landessprache oder Englisch. Neben allen EU-Bürger:innen haben auch Drittstaatsangehörige, die sich rechtmäßig in der EU aufhalten oder hier wohnen, Anrecht auf ein Zertifikat. Auch für Kinder kann ein QR-Code ausgestellt werden.

EU-Bürger:innen, die außerhalb der EU geimpft wurden: In diesem Fall kann das digitale Zertifikat vom Geimpften bei dem Mitgliedstaat beantragt werden, dessen Staatsangehöriger er ist oder in dem er seinen Wohnsitz hat. Laut EU-Kommission sind die Mitgliedstaaten jedoch nicht zur Ausstellung verpflichtet.

33 Länder erkennen QR-Code an

Die Zertifikate werden mittlerweile in 33 Nicht-EU-Staaten anerkannt und können bei Einreise vorgelegt werden. Neben der Schweiz, Norwegen, Island, Monaco, der Türkei, dem Vatikan und der Ukraine erkennen folgende Länder den QR-Code an:

  • Albanien
  • Andorra
  • Armenien
  • Kap Verde
  • El Salvador
  • Färöer
  • Georgien
  • Israel
  • Libanon
  • Liechtenstein
  • Moldau
  • Montenegro
  • Marokko
  • Neuseeland
  • Nordmazedonien
  • Norwegen
  • Panama
  • San Marino
  • Serbien
  • Singapur
  • Taiwan
  • Thailand
  • Tunesien
  • Togo
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich und unmittelbar der englischen Krone unterstehende Gebiete (Jersey, Guernsey und Insel Man)
  • Uruguay

Laut EU-Kommission sollen die Mitgliedstaaten davon absehen, Inhaber:innen von digitalen EU-Covid-Zertifikaten mit zusätzlichen Reisebeschränkungen zu belegen. Ausnahme: Diese weiteren Regelungen sind zum Schutz der öffentlichen Gesundheit notwendig und verhältnismäßig.

Somit erklärt sich auch, weshalb die abweichende Regelung von 90 Tagen für ungeimpfte Genesene lediglich auf nationaler Ebene greift. Die Apotheken können die Zertifikate nur mit einer Gültigkeitsdauer von 180 Tagen ausstellen. Die Prüfpflicht, welcher Fall vorliegt, liegt dann auf Seiten des/r Inhaber:in und der Einrichtung, die einen Nachweis einfordert (Café, Kino, Konzert).

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Praxen erhalten Erstattung
2300 Euro für Konnektorentausch»
Hackerkollektiv „Zerforschung“
Datenpanne bei Doc Cirrus»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Infektionskrankheiten mittels Bakteriophagen bekämpfen
Antibiotikaresistenz: Phagentherapie könnte helfen»
Botenstoff Glutamat sammelt sich im Gehirn
Studie: Warum intensives Denken müde macht»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»