Arbeitslos: 801 Apotheker, 1578 PTA

, Uhr
Berlin -

In deutschen Apotheken fehlt es an Fachkräften. Zu den Mangelberufen gehören Pharmazeuten aber nicht, denn die Probleme sind immerhin regional begrenzt. Insgesamt waren im Januar in Deutschland 801 approbierte Apotheker arbeitslos gemeldet, das sind 11 Prozent mehr als im Vorjahr. Demgegenüber stehen 451 offene Stellen, 7,6 Prozent mehr als im Vorjahr.

In Hamburg, Berlin und Sachsen-Anhalt gibt es prozentual gesehen die meisten Arbeitslosen: In Hamburg sind nur 29 Approbierte arbeitslos gemeldet, hier beträgt die Quote bei rund 1755 Kammermitgliedern 2,1 Prozent – die höchste bundesweit. 85 Apotheker sind in der Hauptstadt arbeitslos, bei 5028 registrierten Pharmazeuten ist das eine Quote von 1,7 Prozent, ebenso wie in Sachsen-Anhalt mit 32 arbeitslos gemeldeten Apothekern bei 1860 Kammermitgliedern.

Mit jeweils 1,1 Prozent folgen die Länder Hessen mit 66 arbeitslosen Apothekern bei 5862 Kammermitgliedern, Mecklenburg-Vorpommern mit 14 bei 1322 Mitgliedern und Sachsen mit 31 bei 2917 Mitgliedern. In Mecklenburg-Vorpommern stehen laut Kammer derzeit 43 offenen Stellen drei Gesuche gegenüber. „Das ist ein Missverhältnis“, sagt der Geschäftsführer Dr. Bernd Stahlhacke. Dass dadurch schon der Apothekenbetrieb gefährdet ist, sieht er aber nicht.

Im größten Kammerbezirk Bayern mit 14.200 Mitgliedern sind 147 Apotheker arbeitslos gemeldet, das entspricht 1 Prozent. Nordrhein-Westfalen hat zahlenmäßig mit 157 die meisten arbeitslosen Apotheker. Die Kammern Nordrhein und Westfalen-Lippe vereinen allerdings rund 18.100 Mitglieder, damit sind 0,9 Prozent arbeitslos. Die gleiche Quote hat Niedersachsen mit 62 Arbeitslosen bei rund 7300 Kammermitgliedern.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers »
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen »
Weiteres
DocMorris-Mutterkonzern sammelt 18 Millionen Franken ein
E-Rezept: Zur Rose füllt Kriegskasse»
Zahlen aus der Pilotregion Berlin/ Brandenburg
Gematik: „Das E-Rezept ist beherrschbar“»
Einnahme gefahrlos fortsetzbar
Statine: Kein Risikofaktor für Covid-19»
Prämie und Tablet als Aufwandsentschädigung
Covid-19: Ursapharm will Bromelain testen»
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers»
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen»