Bankräuber sprengen Loch in Apothekenwand

, Uhr
Loch nach Sprengung: In Krefeld wurde bei einem Angriff auf einen Bankautomaten die Wand zu einer Apotheke stark beschädigt.
Video: NonstopNews

Berlin - In Krefeld haben bisher unbekannte Täter einen Bankautomaten gesprengt. Dabei wurde auch die Wand zur Vital Apotheke stark beschädigt.

Trümmer und Geldscheine flogen durch die Luft. Das Loch ist von außen zu sehen, sagt eine Polizeisprecherin. Auch die Eingangstür ist von der Denotation betroffen. Im Inneren führte die Sprengung ebenfalls zu Schäden. Durch den Druck fielen beispielsweise Packungen aus den Regalen.

Die Täter sind noch flüchtig. Bisher geht die Polizei von drei Personen aus. In der Nacht zu Donnerstag wurde versucht, sie mit Hilfe eines Hubschraubers zu erwischen. Wie hoch der Schaden ist und wieviel Geld gestohlen wurde, ist noch unklar.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
US-Staatsanwälte schreiben an Zuckerberg
Facebooks Umgang mit Impfgegnern»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»