Metoprolol-Rezepte

Apotheken droht Millionenstrafe Alexander Müller, 23.08.2011 11:24 Uhr

Berlin -

Die AOK hat für die falsch abgerechneten Metoprolol-Rezepte einen Strafkatalog festgelegt. Wenn alle Landesverbände der Kasse hart durchgreifen, könnte es sehr teuer für die betroffenen Apotheken werden. Nach Berechnungen von APOTHEKE ADHOC stehen Strafen von mehr als 4 Millionen Euro im Raum.

Dem Vernehmen nach haben etwas mehr als 40 Prozent der Apotheken mindestens einmal den neuen AOK-Rabattpartner Betapharm auf ein Rezept gedruckt, tatsächlich aber ein anderes Metoprolol-Präparat abgegeben. Davon haben 60 Prozent allerdings nur in einem oder zwei Fällen falsch abgerechnet. Die AOK sieht dafür eine Verwarnung ohne Strafe vor.

Rund ein Drittel der betroffenen Apotheken hat bis zu zehn Rezepte falsch bedruckt und fällt damit in die erste Strafstaffel von 500 bis 1200 Euro. Vermutlich etwa 5 Prozent der betroffenen Apotheken haben mindestens elf Rezepte falsch bedruckt. Ab dem 49. Fehler werden die Strafen fünfstellig.

Geht man davon aus, dass sich die Apotheken mehr oder weniger gleichmäßig auf das Bundesgebiet verteilen, lassen sich die Forderungen der AOK hochrechnen. Demnach summieren sich die Strafen bundesweit auf mehr als 4 Millionen Euro. Berücksichtigt ist dabei bereits, dass die Rabattverträge in Sachsen und Thüringen im Juni nicht korrekt angezeigt wurden und entsprechend weniger Apotheken betroffen sind. Unabhängig von den Vertragsstrafen müssen die Apotheken wegen der Nichtbeachtung der Rabattverträge möglicherweise noch mit Retaxationen rechnen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»

Auktionsplattformen

„Potenzpillen-Testpaket“ auf Ebay»
Apothekenpraxis

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»