Hilfsmittel: § 300 oder § 302

, Uhr

Für die Abrechnung nach §302 ist eine separate Rechnungsstellung vorgeschrieben. Zudem müssen zahlreiche Vertragsänderungen berücksichtigt und in die Abrechnung integriert werden. Bereits im Februar verwaltete die VSA im HimiDialog mehr als 400 Verträge mit bis zu 50 Vertragsänderungen pro Quartal. Mit Blick auf das neue Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG) wird die Anzahl der Hilfsmittel, die nach § 302 abgerechnet werden müssen, steigen.

§ 302 SGB V erlaubt den Krankenkassen einzelne Freiheiten, so heißt es in Absatz 2: „Das Nähere über Form und Inhalt des Abrechnungsverfahrens bestimmt der Spitzenverband Bund der Krankenkassen in Richtlinien, die in den Leistungs- oder Lieferverträgen zu beachten sind.“ Diese Chance der Sonderreglungen haben beispielsweise die TK und die Barmer genutzt. Bei Vertragspreisen verlangen sie eine Abrechnung nach § 302 SGB V. Bei Aufschlagspreisen, die nach Einkaufspreis plus Aufschlag plus Umsatzsteuer berechnet werden, muss nach § 300 abgerechnet und die PZN angegeben werden.

Apotheken müssen neben der zehnstelligen HiMi-Nummer auch den richtigen Faktor angeben. Wird nicht über eine Pauschale abgerechnet, wird die tatsächlich belieferte Einzelstückzahl als Faktor angegeben. Das Preisfeld enthält die stückbezogene Einzeltaxe. Wird über eine Pauschale abgerechnet, enthält das Feld Faktor die Anzahl der Pauschalen und das Preisfeld die Einzeltaxe für eine Pauschale. Für Hilfsmittel zum Verbrauch gilt zudem die Technische Anlage, die nach Krankenkassen differenziert ist. Apotheken müssen den Versorgungszeitraum auf der Vorderseite des Rezeptes angeben. Patienten müssen den Hilfsmittelempfang auf der Rückseite durch Unterschrift bestätigen.

Nach § 302 rechnen ab: AOK Rheinland/Hamburg, Niedersachsen und AOK plus und BKK Gildemeister Seidensticker sowie BKK 24 und KKH seit Oktober. Die Abrechnung gilt ebenfalls unter anderem für die Bahn-BKK, die BKKen Mobil Oil, Euroregio, Exklusiv, Freudenberg, Linde, Miele, Pfaff, Pflaz, Provita, RWE sowie für die Knappschaft, mhplus BKK, Pronova BKK und die Siemens BKK.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten »
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x<< »
Weiteres
Drei Wochen abgeschaltet
Facebook erlaubt Vagisan wieder»
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»