Aktualisierung der Anlage V

, Uhr

Berlin - In der Anlage V der Arzneimittel-Richtlinie findet sich eine Liste der verordnungsfähigen Medizinprodukte. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat diese nun aktualisiert – vier Präparate sind weiterhin verordnungsfähig.

Medizinprodukte verfolgen keine pharmakologische Wirkung, sondern eine physikalische. Daher sind sie eigentlich von der Erstattung ausgeschlossen. Der G-BA ist jedoch berechtigt, eine Positivliste festzulegen – diese findet sich in der Anlage V der Arzneimittel-Richtlinie. Die dort aufgenommenen Präparate sind immer nur für einen gewissen Zeitraum erstattungsfähig. Nun wurde die Liste aktualisiert. Folgende vier Produkte haben eine Verlängerung der Befristung erhalten:

  • Macrogol Abz – 23. November 2022
  • Aqua B. Braun – 26. Mai 2024
  • NaCl 0,9 Prozent B. Braun – 26. Mai 2024
  • Ringer B. Braun – 26. Mai 2024

Bei Macrogol kommt ein weiteres Problem hinzu – der Stoff findet sich nicht nur in der Anlage V, sondern auch in der OTC-Ausnahmeliste. Das liegt daran, dass Macrogol sowohl als Medizinprodukt, als auch als Arzneistoff zugelassen ist. In der Anlage I zum Abschnitt F der Arzneimittel-Richtlinie heißt es zu Macrogol: „Abführmittel nur zur Behandlung von Erkrankungen im Zusammenhang mit Tumorleiden, Megacolon, Divertikulose, Divertikulitis, Mukoviszidose, neurogener Darmlähmung, vor diagnostischen Eingriffen, bei phosphatbindender Medikation bei chronischer Niereninsuffizienz, Opiat- sowie Opioidtherapie und in der Terminalphase.“

In der Anlage V befinden sich aktuell folgende Macrogol-Präparate:

  • Avacol Macrogol – 11. Mai 2023
  • MacroGo Klinge plus Elektrolyte – 26. Mai 2024
  • Macrogol AbZ – 23. November 2022
  • Macrogol dura – 11. Mai 2023
  • Macrogol TAD – 25. November 2022

Die beiden Präparate von Ratiopharm sind aktuell noch gelistet. Die Befristung der Verordnungsfähigkeit endete jedoch für Macrogol-ratiopharm flüssig Orange und Macrogol-ratiopharm am 11. Juli.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Die Vorgaben sind „sinnbefreit“
Pharmazierat: Präqualifizierung ist unnötig »
Sanktionen für Preisbrecher
Rx-Boni: Kassen warten auf DAV »
Rahmenvertrag regelt Sanktionen
Sechs Wächter für die Preisbindung »
Mehr aus Ressort
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten »
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x<< »
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»