Engpässe bei Kinder-Impfstoffen / Herstellerrabatt steigt / Milli | APOTHEKE ADHOC
adhoc24 vom 15.11.2022

Engpässe bei Kinder-Impfstoffen / Herstellerrabatt steigt / Millionen für Gematik-Umbau

, Uhr
adhoc24 vom 15.11.2022
Berlin -

Aktuell gibt es Lieferengpässe bei Impfstoffen zur Grundimmunisierung von Kindern. / Im Jahr 2023 müssen die Pharmahersteller einen Zwangsabschlag in Höhe von 12 statt wie bislang 7 Prozent auf den Abgabepreis (ApU) leisten. / Die Hersteller von Cannabisarzneimitteln warnen vor Versorgungslücken, sollten entsprechende Therapien nur noch Fachärzt:innen vorbehalten sein. / Die Bundesregierung stellt im kommenden Jahr fünf Millionen Euro für den Umbau der Gematik bereit.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem»
Gesundheitsministerin Sachsen-Anhalt
Grimm-Benne: Impfteams bis Februar»
KHPflEG im Bundestag verabschiedet
eGK-Identverfahren in der Apotheke»
Mehr als ein „beleuchtetes Stück Papier“
Gematik gegen Verschlüsselung des E-Rezeptes»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»