adhoc24 vom 18.1.22

Abgeworben in der Apotheke / Noventi-Kunden mussten warten / Anschlag auf Apotheke

, Uhr
adhoc24 vom 18.1.22
Berlin -

Wettbewerbsrechtsexperte Heiko Lenz erklärt im Interview mit APOTHEKE ADHOC, was beim Abwerben erlaubt ist und wann rechtliche Konsequenzen drohen. / Die Apotheken mussten investieren, um technisch für die Einführung des E-Rezepts gerüstet zu sein. Rund 75 Millionen Euro werden über den Nacht- und Notdienstfonds erstattet. / Einige Kunden des Apothekendienstleisters Noventi haben länger als gewohnt auf ihr Geld aus der Rezeptabrechnung gewartet. / Eine Apotheke im baden-württembergischen Gaggenau wurde Opfer eines Buttersäureanschlags. / Während die Booster-Impfungen noch in vollem Gange sind, wird in einigen Ländern schon über eine vierte Covid-19-Impfung gegen gesprochen. Die Meldungen des Tages bei adhoc24. 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»