Arzneimittelhandel

So sehen illegale Versandapotheken aus

Berlin - Der Handel mit Arzneimitteln über das Internet floriert – auch für Präparate, die in Deutschland eigentlich ein Rezept voraussetzen. Viagra & Co. ganz einfach per Post.

Das illegale Geschäft mit verschreibungspflichtigen Medikamenten floriert im Internet mehr denn je. Dank dreister Geschäftemacher sind Viagra & Co. nur einen Mausklick entfernt – ohne Rezept, versteht sich. Aber wer kauft eigentlich Arzneimittel aus dubiosen Quellen im Internet? Warnungen gibt es genug; sie werden aber von Patienten in den Wind geschlagen, die meinen, sich aus gutem Grund in illegale Kanäle zu begeben. So auch Giselind B. Als Chronikerin sah sie sich genötigt, bei alles-rezeptfrei.net zu bestellen. Seit sie vor drei Wochen bezahlt hat, wartet sie auf ihre Bestellung. Ganz so einfach klappt es also doch nicht mit den rezeptfreien Pillen aus dem Netz.

Weitere Empfehlungen: