Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England APOTHEKE ADHOC, 06.12.2019 16:25 Uhr

Berlin - Seit 2017 haben sich die Affenpocken in Nigeria wieder ausgebreitet. Nun hat sich ein Mann aus Südengland infiziert und ist erkrankt – derzeit wird er in einem Londoner Krankenhaus behandelt. Da die Erkrankung nur selten von Mensch zu Mensch übertragen wird, versucht die Behörde Public Health England (PHE) die Bevölkerung zu beruhigen. Es ist jedoch schon der dritte Fall in einem Jahr.

Affenpocken ähneln in ihrer Symptomatik den „normalen“ Pocken beim Menschen: Sie sind viel zwar milder in ihrer Ausprägung, in 10 Prozent der Fälle verläuft eine Infektion jedoch denoch tödlich. Erste Symptome sind grippeartige Beschwerden wie Fieber, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, geschwollene Lymphknoten, Schüttelfrost und Erschöpfung. Außerdem kommt zu den typischen Hautausschlägen, die später verschorfen. Das in den Pocken enthaltene Sekret ist hochinfektiös.

Der Südengländer hat sich vermutlich bei einem Aufenthalt in Nigeria mit dem Virus infiziert: Dort wurde von 2017 bis 2018 der größte Ausbruch dokumentiert, nachdem das Land zuvor 40 Jahre ohne Erkrankungsfälle gewesen war. Es wurden 262 Verdachtsfälle und sieben Todesfälle aus 26 Regionen in Nigeria gemeldet, davon wurden 113 Fälle labordiagnostisch bestätigt. Die zunehmenden Infektionen könnten aufgrund der nachlassenden Immunität nach dem Ende der Pockenimpfung angestiegen sein: Denn die Impfung gegen Pocken erzeugt eine Teilimmunität gegen die Affenpocken. Innerhalb des eines Jahres kam es in England zu drei Infektionen: Im September vergangenen Jahres waren zwei Personen an unterschiedlichen Orten erkrankt – beide hatten sich bei einer Nigeria-Reise infiziert.

Ausgelöst werden Affenpocken durch „Orthopoxvirus simiae“: Es ist zwar mit dem Pockenvirus beim Menschen verwandt, wird jedoch nur in seltenen Fällen von Mensch zu Mensch übertragen. Vorsichtshalber wurden bei dem Erkrankten jedoch Kontaktpersonen zur Untersuchung einbestellt, dazu zählen Passagiere des Rückflugs sowie alle Personen, mit denen der Patient seit seiner Rückreise in Kontakt war. Übertragen wird die Krankheit beispielsweise durch Kontakt mit infizierten Tieren. Oft wird in Nigeria jedoch auch Affenfleisch, das sogenannte „Bushmeat“, angeboten: Der Verzehr von infizierten Tieren kann ebenso zu einer Infektion führen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Italien

Razzia wegen Betrugs mit Mundschutz und Desinfektionsspray»

Coronavirus

Spahn: Wir befinden uns am Beginn einer Corona-Epidemie»

Coronavirus-Patient im Kino

CoV-2: Zwei neue Infizierte in Baden-Württemberg»
Markt

Video-Sprechstunden

Führungswechsel bei Kry»

Weiterentwicklung des Berufsbildes

Simons: „Auch eine Dorfapotheke kann innovativ sein“»

Patientendaten-Schutzgesetz

AOK: Gematik soll keine eRezept-App entwickeln»
Politik

Patientendaten-Schutzgesetz

Kassen fordern eRezept-Pflicht»

Pharmaverbände

BAH: Pick folgt auf Schraitle»

Patientendaten-Schutzgesetz

ABDA fordert TI-Anschluss für Apothekerkammern»
Internationales

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ringbrüche bei Cyclelle und GinoRing»

Blutvergiftung

Sepsis: Neue Empfehlungen der S3-Leitlinie»

Desloratadin und Levocetirizin

Was können die neuen Antiallergika?»
Panorama

Kreis Göppingen

MTX-Überdosis: Klinikpatientin stirbt»

Nachtdienstgedanken

Ein Kater im Notdienst»

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»
Apothekenpraxis

„Der Patientenschützer“

Todesfalle Apotheke: „Hier lauern Gefahren, von denen Sie bisher nichts ahnten“»

„Das erste Mal, dass wir nicht draußen standen“

Volkmarsen: Apotheke versorgt Verletzte»

Übergangsregelung für defekte Notfallpens

Emerade: So muss das (vorläufige) Ersatzrezept aussehen »
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Verwechslung ausgeschlossen?

Allergie oder Erkältung: Ähnliche Beschwerdebilder»

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»