Krankenkassen

Schmidt erwartet stabile Beiträge

, , Uhr

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) geht davon aus, dass die Krankenkassen im nächsten Jahr ihre Beitragssätze nicht erhöhen werden, berichtet der „Reutlinger General-Anzeiger“. „Ich habe von keiner größeren Kasse Signale, die in diese Richtung gehen, sagte die Ministerin.

Spätestens 2008 würden „so gut wie alle“ Kassen schuldenfrei sein. „Geld, das nicht mehr für Schuldentilgungen und Zinszahlungen verwendet werden muss, kann in Zukunft für medizinische Versorgung verwendet werden“, forderte Schmidt. Sie wies darauf hin, dass die Entscheidung über Beitragserhöhungen bis zur Einführung des Gesundheitsfonds 2009 bei den Krankenkassen liegen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Melmsche Hirsch-Apotheke
Apothekerin in elfter Generation
Mehr aus Ressort
Einzeldosen erzeugen unnötig Müll
Bündelpackungen für Impfstoffe gefordert
Treffen mit Inhaber:innen
Gerlach: Veto gegen Video-Apotheken

APOTHEKE ADHOC Debatte