Großhandel

Neuer Lobbyist für Gehe/Alliance

, Uhr
Berlin -

Gehe/Alliance will weiter politische Kontakte pflegen und hat die Position Head of Public Affairs neu besetzt: Bernd Arts wird in Berlin den Austausch mit politischen Stakeholdern im Gesundheitsmarkt weiter intensivieren und ausbauen.

Arts die Nachfolge von Manuela-Andrea Pohl an, die jetzt für Noventi tätig ist, und verantwortet die politische Kommunikation der beiden Pharmagroßhändler Alliance Healthcare Deutschland (AHD) und Gehe. Er berichtet an Tanja Wilcke-Pasternacki, Head of Communications and Public Affairs.

Arts hat Politikwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen studiert und verfügt über 15 Jahre Erfahrung in der politischen Kommunikation. Zu seinen zahlreichen Stationen gehören wie RWE, Vattenfall und E.ON, aber auch das Atomforum sowie CDU-Landtags- und Bundestagsfraktion, KPMG und Heimstaden. Außerdem war er als selbstständiger Berater aktiv.

„Ich freue mich sehr, dass mit Bernd Arts ein erfahrener und begeisterter Netzwerker zu uns an Bord kommt. Er wird eine wichtige Schnittstelle zwischen uns und unseren politischen Stakeholdern bilden. Seine langjährige Erfahrung im politischen Umfeld macht ihn zu einem wertvollen Gewinn für das Gemeinschaftsunternehmen“, so Aline Seifert, Vorsitzende der Geschäftsführung. „Gerade in Zeiten von Pandemie, Digitalisierung und Veränderung ist es als Versorger im Gesundheitsmarkt wichtig, mit politischen Entscheidern in den Dialog zu gehen.“

Arts freut sich auf die neuen Aufgaben: „Als Mittler und Vermittler zwischen Positionen und Akteuren freue ich mich darauf, den Dialog mit unseren Stakeholdern zu suchen, zu verstärken und neue Impulse für den Austausch im Spannungsfeld der Politik zu geben. Darüber hinaus möchte ich das Gemeinschaftsunternehmen dabei unterstützen, politische Chancen zu erkennen und den Bedürfnissen des Pharmagroßhandels und dessen Kunden eine Stimme in Berlin zu geben.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr aus Ressort
Langes Warten und Uneinigkeit
Sorge: Apotheken sind Ampel egal
„Lauterbach kann nicht rechnen“
BAV hofft auf Veto im Kabinett
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Lauterbach kennt keine Gnade

APOTHEKE ADHOC Debatte