Krankenkassen

Von der Wasserwirtschaft zur DAK

, Uhr
Berlin -

Ein ehemaliger Geschäftsführer aus der Wasserwirtschaft beaufsichtigt jetzt die Geschäfte des DAK-Gesundheit: Dieter Schröder, Diplom-Betriebswirt aus Sachsen-Anhalt, wird neuer Verwaltungsratschef. Die Mitglieder des Verwaltungsrates haben den 67-Jährigen auf ihrer letzten Sitzung des Jahres zum neuen ehrenamtlichen Krankenkassenchef gewählt. Dieter Schröder ist bereits seit 20 Jahren ehrenamtlich im Verwaltungsrat aktiv, aktuell als Vorsitzender des Finanzausschusses.

Schröder übernimmt am 1. Januar 2017 das Spitzenamt von Hans Bender, der fast neun Jahre als Verwaltungsratsvorsitzender der DAK-Gesundheit tätig war. „Dieter Schröder hat in 22 Jahren als Geschäftsführer des Wasserverbandes Stendal-Osterburg wertvolle Erfahrungen mit einem großen Versorgungsunternehmen gesammelt“, kommentiert Hans Bender, bisheriger Vorsitzender des Verwaltungsrates, die Wahl. „Er wird unsere Krankenkasse mit seiner konsensbezogenen Art entscheidend voranbringen.“

Der Verwaltungsrat einer Kasse ist vergleichbar mit dem Aufsichtsrat eines Wirtschaftsunternehmens. Das Gremium wählt die hauptamtlichen Vorstandsmitglieder, entscheidet über Fusionen mit anderen Kassen, über den 21-Milliarden-Haushalt und die Satzung der Krankenkasse.

Ab 1. Januar 2017 setzt sich die Spitze des Verwaltungsrates bei der DAK-Gesundheit wie folgt zusammen: Dieter Schröder ist Vorsitzender, Horst Zöller stellvertretender Vorsitzender. Ihre Amtszeit endet im September 2017. Dann konstituiert sich nach der Sozialwahl 2017 ein neuer Verwaltungsrat, der den Vorsitz neu bestimmt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
„Jetzt bloß nichts verwässern!“
AOK feiert Apothekenreform
Mehr aus Ressort
„Mund auf – Praxis zu!“
Zahnärzte streiken am Dienstag

APOTHEKE ADHOC Debatte