Von allen grünen Geistern verlassen

, Uhr

Berlin - DocMorris und die Grünen – das war einmal ein zwar illustres, aber erstaunlich gleichgesinntes Gespann. Gemeinsam wurde für den Versandhandel gestritten, gemeinsam gegen das Fremdbesitzverbot. Doch die Allianz beruhte – wie so viele Allianzen – auf persönlichen Beziehungen. Unter dem Abgang der handelnden Akteure litt folglich auch diese besondere Beziehung. Heute scheint DocMorris von allen grünen Geistern verlassen.

Was waren das noch für Zeiten, als DocMorris in Birgitt „Biggi“ Bender eine enthusiastische Unterstützerin hatte, böse Zungen sagen eine loyale Mitarbeiterin. Die damalige grüne Bundestagsabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecherin ihrer Fraktion hatte ihren Wahlkreis nicht nur rund um den Stuttgarter Hauptsitz von Celesio. Sie saß Seite an Seite mit dessen früheren CEO Dr. Fritz Oesterle auf der Bühne, um die Liberalisierung des deutschen Apothekenmarktes herbeizureden. Sie initiierte im Bundestag Anträge in dieser Sache, die in diametralen Widerspruch zum Mittelstandsprogramm ihrer eigenen Partei standen.

Standen, setzte, damalige – Vergangenheit. Bei der Bundestagswahl 2013 war Biggi Bender auf ihrer Landesliste so weit hinten positioniert, dass sie ihr Mandat verlor. Ihr Faible für Versandapotheken lebt sie heute noch als Moderatorin beim BVDVA-Kongress aus. Doch die Grünen im Bundestag haben mit DocMorris nur noch die Farbe gemeinsam – und selbst das nur ungefähr.

Der grüne Spitzenkandidat Jürgen Trittin hatte sich vor der Wahl 2013 noch einmal vorsichtig für Apothekenketten ausgesprochen, aber so richtig ist das Thema nicht mehr auf der grünen Agenda. In den Bundesländern hat der Wind sogar gänzlich gedreht: NRW-Sozialministerin Barbara Steffens (Grüne) vertritt viele Positionen, die auch die Apotheker und ihre Standesvertretung unterschreiben. Und der neue grüne Sozialminister Baden-Württembergs, Manfred „Manne“ Lucha, sieht in dem geplanten Abgabeautomaten von DocMorris sogar eine Gefahr für die bestehenden Versorgungsstrukturen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Freude über EuGH-Entscheidung
Kammer: Rx-Gewinnspiel geht zu weit »
Barrabatt ja, Gewinnspiele nein
EuGH: DocMorris darf nicht alles »

Mehr aus Ressort

Einschränkungen bei steigenden Fallzahlen
Debatte um Nicht-Geimpfte »
Weiteres