Pharmagroßhandel

EU-Besuch für Otto-Geilenkirchen

, Uhr

Der private Pharmagroßhändler Otto Geilenkirchen hat Besuch aus dem EU-Parlament bekommen: Martin Schulz, Fraktionschef der Sozialdemokraten und SPD-Präsidiumsmitglied, besichtigte das Arzneimittellager in Aachen. Vor Ort informierte sich Schulz über die Aufgaben der Großhändler in der Arzneimittelversorgung.

Schulz zeigte sich beeindruckt: „Diesen Aufwand, die enorme Schnelligkeit und Genauigkeit, das alles habe ich mir nicht vorstellen können.“ Im Gespräch mit den Firmeninhabern Lutz und Otto Geilenkirchen bekannte sich der EU-Parlamentarier zum Mittelstand, der erhalten werden müsse. „Dies müssen wir auch bei der inhaltlichen Ausgestaltung neuer Gesetze berücksichtigen“, sagte Schulz.

Weitere Gesprächsthemen waren die Bekämpfung von Arzneimittelfälschungen und die Stärkung des Pharma-Großhandels als Vertriebskanal.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Positionspapier zu Gesundheitsregionen
AOK will Versorgungsverträge und Polikliniken
500 Apotheken weniger in einem Jahr
Saarland kündigt Proteste an
Klappendienst am Nachmittag
Thüringen: Demo abgesagt

APOTHEKE ADHOC Debatte