Versandapothekenlobby

Apo.com tritt BVDVA bei

, Uhr
Berlin -

Der Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA) hat ein neues Mitglied. Seit diesem Monat ist die Apo.com Group ordentliches Mitglied.
 

„Wir freuen uns sehr, unserem Branchenverband BVDVA ab sofort anzugehören und mitarbeiten zu können“, sagt CEO Dr. Oliver Scheel. „Apo.com und Apodiscounter.de gehören zu den bekanntesten Online-Apotheken Deutschlands. Gemeinsam mit dem BVDVA wollen wir uns dafür einsetzen, einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Arzneimittelversandhandels in Deutschland zu leisten. Gerade jetzt in der heißen Phase vor der hoffentlich bald anstehenden deutschlandweiten Einführung des E-Rezepts ist es wichtig, dass wir uns alle für das Gelingen dieses Innovationsprojekts einsetzen“, ist er überzeugt.

Der BVDVA-Vorsitzende Christian Buse freut sich über den Neuzugang: „Wir haben bisher immer darauf gebaut, dass Innovationen und Kooperationen unserer Branche guttun. Das versuchen wir auch bei unserem jährlichen Kongress stets voranzustellen. Die Pandemie fordert uns alle nach wie vor heraus. Fakt ist, dass unsere Branche einen gewichtigen Teil zur gesundheitlichen Versorgung der Menschen beiträgt und auch weiter beitragen wird.“

Der BVDVA vertritt seit 2004 die Interessen der deutschen Versandapotheken, Mitglieder sind Aponeo,Aposalis, Besamex, Bioapo, Bodfeld-Apotheke, Disapo, easyApotheke, Elisana, Fliegende-Pillen, HAD, Medikamente-per-Klick, Mycare, Sanicare, Stern-Apotheke am Hasselbachplatz sowie die Schwesterbetriebe Apotal, Apotheke Zur Rose, Eurapon und Medpex.

Shop Apotheke ist Fördermitglied, genauso wie die Industriepartner Arvato, BD Rowa, Boma-Lecithin, CRIF Bürgel, DatamedIQ, Dr. Kaske, dtms, Insight Health, Iqvia, Medizinfuchs, Noventi, Real Solution Inkasso, Sanopharm und TAD Pharma.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Tipps und Tricks für die Protestaktion
Abda will nicht länger warten
Empfehlung von Versandapotheken
Dobbert: Politik zerstört Apothekenmarkt

APOTHEKE ADHOC Debatte