Neurotrophe Keratitis

Oxervate erhält US-Zulassung APOTHEKE ADHOC, 23.08.2018 12:10 Uhr

Berlin - Die neurotrophe Keratitis ist eine seltene Erkrankung. Nach Schätzungen erkranken weniger als 5 von 10.000 Menschen an der degenerativen Schädigung der Hornhaut. In Deutschland ist das Orphan drug Oxervate (Cenegermin, Dompé Farmaceutica) im November auf den Markt gekommen. Jetzt hat auch die US-Arzneimittelbehörde FDA den Augentropfen die Zulassung erteilt.

Cenegermin ist eine Rekombinante des humanen Nervenwachstumsfaktors (NGF). Das vom menschlichen Körper produzierte Protein ist für die Differenzierung, Erhaltung sowie das Überleben von Nervenzellen verantwortlich. NGF-Rezeptoren werden im vorderen Augenabschnitt – Horn- und Bindehaut, Iris, Ziliarkörper und Linse – durch die Tränendrüse und das intraokulare Gewebe im hinteren Augenabschnitt exprimiert. Die Therapie mit Oxervate soll die Hornhautintegrität wieder herstellen. Denn infolge der neurotrophen Keratitis können Hornhautverdünnung, Ulzeration und in schweren Fällen eine Perforation der Hornhaut auftreten.

„Bislang musste auf chirurgische Eingriffe zurückgegriffen werden. Diese Form der Behandlung ist bei der neurotrophen Keratitis jedoch nur palliativ. Die Zulassung von Oxervate bietet eine neuartige topische Behandlung und stellt einen großen Fortschritt dar, der vielen Patienten eine vollständige Heilung der Hornung ermöglichen kann“, sagt Wiley Chambers, Augenarzt im Zentrum für Arzneimittelbewertung und -forschung der FDA.

Die Zulassung für Oxervate wurde im Priority Review erteilt. Das beschleunigte Zulassungsverfahren soll einen schnellen Zugang – binnen sechs Monaten nach Antragstellung – zu Arzneimitteln gegen schwerwiegende Erkrankungen ermöglichen, die eine signifikante Verbesserung in puncto Sicherheit oder Wirksamkeit haben.

Sicherheit und Wirksamkeit von Oxervate wurden an insgesamt 151 Patienten mit neurotropher Keratitis in zwei randomisierten kontrollierten multizentrischen, doppelblinden Studien untersucht. Die erste Studie randomisierte die Probanden in drei Gruppen: Oxervate, Oxervate, Cenegermin in anderer Konzentration, Placebo. In der zweiten Studien wurden lediglich zwei Gruppen – Verum oder Placebo – randomisiert. Über einen Zeitraum von acht Wochen wurden den Probanden sechsmal täglich die entsprechenden Augentropfen verabreicht. Die Ergebnisse aus beiden Studien zeigen, dass unter Oxervate in 70 Prozent eine vollständige Heilung der Hornhaut über den Beobachtungszeitraum erreicht wurde. Die häufigsten unerwünschten Arzneimittelwirkungen unter Oxervate sind Augenschmerzen, Augenhyperämie, Augenentzündung sowie eine erhöhte Tränensekretion.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»

Arzneimittelpreise

Kassen feiern 30 Jahre Festbeträge»

Mit Rabattsperre für EU-Versender

DAV fordert Monopol für eRezept»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»

Rote-Hand-Brief

Darzalex: Mögliche HBV-Reaktivierung»
Panorama

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»
Apothekenpraxis

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

DuoTrav-Augentropfen

Novartis: Für die Apotheke nichts, für den Versender alles?»

Medikationsmanagement

Pharmaziestudenten lösen echte AMTS-Fälle»
PTA Live

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»

Steuererklärung 2018

Last-Minute-Steuertipps für Angestellte»

Fragensammlung

Neuer Rahmenvertrag: Wo gibt es Fragezeichen?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»