Erkrankungen des lymphatischen Systems

Angeschwollene Lymphknoten als Warnsignal Alexandra Negt, 16.09.2020 10:21 Uhr

Berlin - Der menschliche Körper verfügt über zahlreiche Lymphknoten. Diese speziellen Gewebe dienen dem Körper als Filterstation. Zu den bekanntesten Vertretern gehören die Lymphknoten am Hals, in der Achselhöhle und in der Leistengegend. Bei einem Infekt schwellen besonders häufig die Knoten in Kopfnähe an, da sie eine erhöhte Aktivität aufweisen. Kommt es zu einer Vergrößerung eines Knotens ohne zeitgleiche Erkältung, oder hält die Schwellung längere Zeit an, so sollte eine ärztliche Abklärung erfolgen. Denn auch, wenn die Ursachen meist harmlos sind, so kann es sich in seltenen Fällen auch um ein malignes Lymphom handeln.

Bei einem malignen Lymphom kommt es zu einer Veränderung der Lymphozyten. Die Bildung der weißen Blutkörperchen läuft unkontrolliert ab. Es werden massenhaft funktionslose Blutkörperchen gebildet, die sich im gesamten Organismus verteilen. Durch den Produktionsanstieg schwellt der betroffene Lymphknoten an. Es gibt unterschiedliche Formen. Bei den aggressiven Lymphomen besteht schneller Behandlungsbedarf. Bei anderen Krankheitsbildern kann zunächst abgewartet werden. Die ärzte sprechen dann von einem „Watch & Wait“-Prinzip. Innerhalb regelmäßiger Kontrollen wird das Tumorwachstum dokumentiert.

Das lymphatische System

Neben den Lymphknoten zählen auch der Thymus, die Milz sowie das lymphatische Gewebe der Zungen-, Rachen- und Gaumenmandeln zum lymphatischen System. Auch der Darm besitzt lymphatisches Gewebe. Das Netzwerk aus Lymphgefäßen und Lymphknoten erfüllt gleich mehrere Aufgaben im menschlichen Körper: Neben der Immunabwehr dient das System auch dem Abtransport von Nahrungsfetten aus dem Darm und dem Rücktransport von Gewebeflüssigkeit aus dem Zwischenzellraum zurück in den Blutkreislauf.

Täglich werden bis zu 3 Liter Lymphe in den Gefäßen abtransportiert. Gereinigt wird die Flüssigkeit in den bis zu 20 Millimetern großen Lymphknoten. Liegt im Körper ein pathogener Keim vor, so wird hier die Immunreaktion gestartet. Die B-Lymphozyten reifen beispielsweise in den Lymphknoten heran. Bei Antigenkontakt regen Lymphknoten das Lymphozytenwachstum an. In der Folge werden spezifische Antikörper produziert und abgegeben. Diese Reaktion beschleunigt sich selbst, sodass die Freigabe von Antikörpern in kurzer Zeit rasant ansteigen kann.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit

Spahn: Mit Fieberzentren gegen Corona-Winter»

Corona-Impfstoff

Sanofi und GSK: Bis zu 300 Millionen Dosen für EU»

Corona-Krise

Trump: Impfstoff für alle bis April»
Markt

Unternehmen können Liefertermin nicht halten

BfArM-Cannabis: Dieses Jahr keine Ernte»

Mit Honig und Zitrone

Dobendan bekommt Zuwachs»

AvP-Insolvenz

Was passiert mit den September-Rezepten?»
Politik

Wegen Corona

München will wieder Kontaktbeschränkungen einführen»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Nacht- und Notdienstfonds

245 Euro: NNF zahlt Einmalpauschale aus»
Internationales

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»

USA/Kanada

Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen»
Pharmazie

Risikofaktoren meiden

Demenz gezielt verhindern»

Potenziellen Behandlungsansatz entdeckt

Methylmalonsäure macht Krebs im Alter aggressiver»

Demenzerkrankungen

Alzheimer: Frühtest und Wirkstoffkandidat»
Panorama
Bande soll medizinische Geräte im Millionenwert gestohlen haben»

Nachtdienstgedanken

Wo bleiben die Erkälteten?»

Stukenbrock sagt Danke

Gratis-Safari für Apotheker und PTA»
Apothekenpraxis

Live-Talk zur AvP-Pleite

Apothekergeld wohl Teil der Insolvenzmasse»

AvP-Insolvenz

Kammer ruft nach Politik, Verband lässt sich beraten»

Thüringen

AvP: Behörde gibt Tipps zur Apotheken-Insolvenz»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»

Schubladen bleiben leer

Dolormin kommt nur kleckerweise»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»