Wissenschaftler

Chemie-Nobelpreisträger Sewail gestorben dpa, 03.08.2016 10:46 Uhr

Kairo/Washington - Unvorstellbar kurze Lichtblitze machten Professor Dr. Ahmed Sewail nicht nur in seiner Heimat berühmt. Als erster ägyptischer Nobelpreisträger wurde er zum Volkshelden. Am Dienstag verstarb der Wissenschaftler in den USA.

Sewail sei im Alter von 70 Jahren in den Vereinigten Staaten gestorben, berichtete das ägyptische Staatsfernsehen am Abend. Details zum Tod des Wissenschaftlers wurden zunächst nicht genannt. Sewail habe aber unter einer Krebserkrankung gelitten.

Der Wahlamerikaner wurde 1999 für seine Beobachtungen von Atomen während chemischer Reaktionen als erster Ägypter mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Mit seiner Laser-Technik wurde Sewail zum Wegbereiter der sogenannten Femtochemie.

„In den späten 80er Jahren entwickelte Ahmed Sewail Methoden zur genauen Untersuchung chemischer Reaktionen. Durch die Benutzung von Laser für Lichtblitze von nur wenigen Femtosekunden können Reaktionen abgebildet werden“, beschreibt die offizielle Nobelpreis-Seite die Arbeit des Ägypters. Eine Femtosekunde ist dabei so kurz, dass Licht in dieser Zeit nicht einmal einen Tausendstel-Millimeter zurücklegt.

Sewail wurde in der Stadt Damanhur im ägyptischen Nildelta geboren und wuchs in der Mittelmeerstadt Alexandria auf, wo er auch sein Studium begann. Seine Doktorarbeit schrieb er an der Universität von Pennsylvania in Philadelphia. Der Vater von vier Kindern arbeitete an der US-Eliteuniversität Berkeley und wechselte 1976 zum Institute of Technology im kalifornischen Pasadena.

Durch seine vielfach preisgekrönten Entdeckungen wurde Sewail in Ägypten zum Volkshelden. Sogar eine Briefmarke trug sein Konterfei. Sein letzter Weg soll Sewail zurück in sein Heimatland führen: Dem Staatsfernsehen zufolge wird der Verstorbene für seine Beerdigung nach Ägypten gebracht.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»

Nutzhanf

CBD: CannaCare Health launcht Canobo extra»
Politik

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Todesfälle in Köln

Glukose vs. Lidocain: Verwechslung ausgeschlossen?»

Ophthalmika

Santen: N1-Packungen für den Therapiebeginn»

Nicht-dystrophe Myotonie

Namuscla statt Off-Label»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bundesweiter Rezeptbetrug

80.000 Euro Schaden: Apothekerpaar angeklagt»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Personalisierte Medizin

3D-Druck: Apothekenrezeptur 2.0 – wie lange noch?»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»

Keine Angst vor Notfallkontrazeptiva!

Pille danach: Beratung nicht „unnötig verkomplizieren“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»