Auf dem Weg zur Bank

Schock für Apotheke: Mitarbeiter verliert Tausende Euro

, , Uhr
Berlin -

So schnell kann es gehen: Ein Mitarbeiter einer Apotheke in Wörth im Lankreis Germersheim hat Tausende Euro verloren. Der erste Schock beim Team war dementsprechend groß. Doch er hatte Glück im Unglück: Er fand die Geldmappe wenig später auf der Straße wieder.

Der Mann sollte die Einnahmen am Freitag in einer Mappe zur Bank bringen, wie die Polizei mitteilte. Auf dem Weg dorthin sei ihm die Mappe aber auf unerklärliche Weise abhanden gekommen. Auch die hinzugerufene Polizei konnte das Geld zunächst nicht finden. Erst die Überprüfung der zurückgelegten Strecke brachte Klarheit – und den kompletten Geldbetrag zurück.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mitarbeiter die Mappe auf dem Autodach liegen ließ, ehe er mit dem Wagen zur Bank fuhr. Sie habe dann wohl den Fliehkräften des Straßenverkehrs nicht standgehalten. Weiter teilte die Polizei mit: „Die äußerst erleichterte Belegschaft der Apotheke konnte ihr Glück kaum fassen und wird am Abend, stets coronakonform, auf die Rettung der verloren geglaubten Einnahmen anstoßen.“

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Vorteile auf allen Seiten
Abholautomat: „Retter in der Not“
Bürokratie, Dauermedikation, Rabattverträge
Syrische Apothekerin: „In Deutschland ist vieles komplizierter“

APOTHEKE ADHOC Debatte