Mitarbeiter der Landesverwaltung bedroht

Mann bedroht Mitarbeiter von Thüringer Amt

, Uhr aktualisiert am 12.01.2022 14:52 Uhr
Weimar -

In Weimar hat ein Mann einen Mitarbeiter des Thüringer Landesverwaltungsamtes bedroht und angedroht, mit einer Waffe wiederzukommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde bei dem Vorfall am Dienstagnachmittag niemand verletzt. Der 60-Jährige habe den Bereich des Foyers des Amtes betreten und sei mit einem Sicherheitsbeauftragten in eine verbale Auseinandersetzung geraten. Dabei habe er gedroht, beim nächsten Mal mit einer Waffe wiederzukommen.

Am Morgen hatte die Polizei mitgeteilt, dass es bei dem Streit um einen fehlenden 3G-Nachweis ging. Der Mann sei nicht eingelassen worden, weil er keinen Nachweis über Impfung, negative Testung oder Genesung mitgeführt habe. Später bestätigte die Polizei diese Information nicht.

Noch am selben Tag fand die Polizei Waffen in der Wohnung des 60-Jährigen im Weimarer Land und stellte diese sicher. Der Mann hat als Jäger eine Erlaubnis zum Besitz dieser Waffen. Nachdem er vorläufig festgenommen wurde, wurde er auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Es wurde Anzeige wegen Bedrohung erstattet. Bei dem Polizeieinsatz waren auch Spezialkräfte des Landeskriminalamts dabei.

Anm. d. Redaktion: In einer früheren Version hieß es fälschlicherweise, der Mann habe dem Mitarbeiter mit einer Pistole gedroht. Diesen Fehler haben wir korrigiert.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Diskrete Beratung, Traubenzucker & Co.
Warum es gut ist, PTA im Freundeskreis zu haben »
Nur drei von 21 Pasten können empfohlen werden
Kinderzahnpasta: Enttäuschung auf ganzer Linie »
Mehr aus Ressort
Römische Buchstaben statt Regionalbezeichnungen
Affenpocken: Untergruppen bekommen neutrale Namen »
Langjährige Angestellte übernimmt
Erst PTA, jetzt Inhaberin »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Praxen erhalten Erstattung
2300 Euro für Konnektorentausch»
Hackerkollektiv „Zerforschung“
Datenpanne bei Doc Cirrus»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Nur drei von 21 Pasten können empfohlen werden
Kinderzahnpasta: Enttäuschung auf ganzer Linie»
Infektionskrankheiten mittels Bakteriophagen bekämpfen
Antibiotikaresistenz: Phagentherapie könnte helfen»
Kühlkette für mindestens 60 Stunden
Cube: Kühlbox für lange Flugreisen»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Nur noch Stehbetten im Notdienst»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»