Internethandel

Frontline-Flohmarkt bei „Deine Tierwelt“

, Uhr
Berlin -

Tierarzneimittel sind fast ausnahmslos apothekenpflichtig. Trotzdem wurden auf der Plattform „Deine Tierwelt.de“ eine Vielzahl von Präparaten für Vierbeiner zum Verkauf angeboten – und zwar nicht von Apotheken, sondern von Privatleuten, wie sich anhand der Produktbeschreibungen unschwer erkennen ließ. Unter den Angeboten waren vor allem die Topseller aus der Apotheke.

Im Kampf gegen Zecken, Flöhe und Haarlinge setzen viele Hunde- und Katzenhalter auf die apothekenpflichtigen Produkte der Frontline-Serie von Merial. Doch wer die Präparate benutzen möchte, muss zum Tierarzt oder in die Apotheke.

Auf der Plattform „Deine Tierwelt.de“ wurden zum Beispiel „Frontline Spot on Hunde M“ von Privatleuten angeboten. Ein Nutzer aus dem ostwestfälischen Herford erklärte sein Angebot wie folgt: „Weil wir auf ein anderes Mittel umgestiegen sind, biete ich hier die letzte Ampulle einer Dreierpackung Frontline M für Hunde von 10-25 kg an. Die Originalpackung hat über 30 Euro gekostet, ich biete eine Ampulle für 5 Euro an. Ablaufdatum ist Ende 2017. Perfekt zum Testen, ob die Fellnase das Mittel verträgt oder wenn man einfach keine neue Packung anbrechen möchte. :)“. Der Versand war für einen Aufpreis von einem Euro möglich, wie der Anbieter schreibt.

Doch Hundehalter konnten auch mehr als eine Pipette des Merial-Präparats erwerben. Ein Nutzer aus dem oberfränkischen Hausen bot eine fast volle Schachtel an. Die Offerte war nicht auf Anhieb als Privatverkauf zu erkennen. Denn der Anbieter machte zunächst ausführliche Angaben zu Anwendungsgebieten, Wirkungsweise, Wirkstoffen und Dosierung.

Erst am Ende der Produktbeschreibung gab er sich als Privatperson zu erkennen. „Von der ursprünglichen Packungsgröße von 6 Pipetten à 1,34 ml werden nur 5 Pipetten à 1,34 ml verkauft, da eine Pipette bereits verbraucht wurde. Da mein Hund aber leider eingeschläfert werden musste, brauche ich die restlichen Pipetten nicht mehr. Die Pipetten sind noch verwendbar/haltbar bis 10/2017“, hieß es. Der Preis für das Präparat lag bei 24 Euro für Selbstabholer. Für den Versand mussten Käufer 1,45 Euro zusätzlich zahlen.

Wegen „Sortenwechsels“ bot ein User aus Wittenberg ein anderes Ungeziefermittel für Hunde von Merial an. Für drei Pipetten „Frontline Hunde Spot on Größe S“ verlangte der Verkäufer zehn Euro.

Auch „Frontline Spot on für Katzen“ stand bei der Onlineplattform zum Verkauf. Ein Nutzer aus Regensburg bot sieben Pipetten zum Preis von 16 Euro an – auch hinter dieser Offerte steckte offensichtlich eine Privatperson. „Wird nicht mehr benötigt da unsere Katzen nicht mehr raus dürfen“, schrieb der Verkäufer. Zudem verriet er, dass die Anwendung des Ungezieferschutzes „einfach“ und „sehr wirkungsvoll“ sei.

Deutlich redseliger war ein Nutzer, der „Frontline 6-er Pack Pipetten Spot on für Katzen von 4-8 kg“ zum Kauf anbot, die noch bis Mai 2017 haltbar sind. „Die Verpackung wurde gerade erst im Rahmen einer Sammelbestellung meiner Freundinnen und mir erworben“, hieß es. Für 20 Euro sollte der Ungezieferschutz weiterverkauft werden. Dafür wollte der Anbieter aus Bad Harzburg aber keine Garantie übernehmen, „da es sich um einen Privatverkauf handelt“. Ausgeschlossen seien zudem jegliche Gewährleistung sowie die Rücknahme der Pipetten.

Mit Fibroline und Droncit wurden auf „Deine Tierwelt.de“ auch zwei Präparate von Bayer feil geboten. Mit „Superschnäppchen: Fibroline und Droncit Apothekenfrei“ bewarb der Nutzer aus Bürstadt seine Offerte. Sowohl die Entwurmungstabletten als auch das Mittel gegen Flöhe und Zwecken sind apothekenpflichtig; Droncit soll sogar der Verschreibungspflicht unterstellt werden.

Zusammen mit Zubehör gab ein anderer Nutzer nicht mehr benötigte Arzneimittel ab. „XXL hundepacket“, hieß die Offerte eines Verkäufers aus Bonn. 150 Euro verlangte er für das gesamt Paket von Selbstabholern. Was ein Käufer alles für das Geld bekommen soll, war nur teilweise auf dem Foto zu sehen, das der Nutzer eingestellt hatte. Das Bild zeigte jede Menge Nass- und Trockenfutter sowie Näpfe und Pads für die Welpentoilette. In der Beschreibung des Angebots erfuhren potenzielle Käufer, dass das Paket weit größer sei. Auch Tierarzneimittel wie „Frontline ( Spray & Spot-On)“ sowie „Wurmmittel“ gehörten dazu.

Die Betreiber von „deine Tierwelt“ haben zwischenzeitlich reagiert und die Angebote gelöscht. „Selbstverständlich ist das Inserieren von apothekenpflichtigen Arzneimitteln bei uns nicht gestattet“, teilte eine Sprecherin mit. „Wir haben unsere technischen Filter daraufhin noch einmal überprüft und angepasst.“ Sofern Nutzer diese Maßnahmen zu umgehen versuchten, würden die Anzeigen umgehend gelöscht, sobald diese bekannt seien.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
„Überragende marktübergreifende Bedeutung“
BGH bestätigt Extrakontrolle für Amazon
Gematik lässt Shop Apotheke nachziehen
CardLink-Zulassung für Redcare
PTA erlebt „Beratungsdiebstahl“
E-Rezept für Jauch: Kundin wollte Hilfe vor Ort

APOTHEKE ADHOC Debatte