Fälle in 33 europäischen Ländern

Affenpocken: 6000 Infektionen, keine Todesfälle

, Uhr
Kopenhagen -

Die Zahl der gemeldeten Affenpocken-Infektionen in der Europaregion ist auf fast 6000 gestiegen. Das berichteten die EU-Gesundheitsbehörde ECDC und das Regionalbüro Europa der Weltgesundheitsorganisation WHO in einer gemeinsamen Analyse mit Datenstand 5. Juli. Bislang sei noch kein Todesfall registriert worden. Insgesamt haben die beiden Gesundheitsorganisationen beim aktuellen Ausbruch rund 5950 Fälle von Affenpocken in 33 europäischen Ländern und Regionen gezählt.

Fast ausschließlich hätten sich Männer mit dem Virus angesteckt (99,6 Prozent), berichteten die Gesundheitsorganisationen mit Verweis auf Daten von 5266 Fällen des europäischen Überwachungssystem Tessy. 42 Prozent dieser Infizierten seien zwischen 31 und 40 Jahren alt. Alle Fälle bei Tessy mit Ausnahme von einem seien von Laboren bestätigt, hieß es.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Jugendliche nicht ausreichend geschützt
Gerlach wirbt für HPV-Impfung
(W)Einkaufsnacht in Bad Dürkheim
100 tanzende Leute: Apotheke wird zum Club
Mehr aus Ressort
ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick
Diese Woche im Angebot: Blutdruckmessen

APOTHEKE ADHOC Debatte